Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Impressionen

Wikingerfest Adventon, Ein verlängertes Wochenende ...

...habe ich mir gegönnt :-)





Nachdem in letzter Zeit irgendwie ziemlich viel los gewesen war, hatte ich das Bedürfnis nach ein bißchen Auszeit -

und habe auch kurzfristig Donnerstag und Freitag frei bekommen. Viel Zeit fürs Musikmachen, neue Stücke auf der 8-saitigen mittelalterlichen Leier üben, ausgiebig Klavier spielen und einfach nur relaxen ..vor allem auch mal ausschlafen ohne Wecker. Das genieße ich sehr.




Heute waren wir mal wieder auf dem Adventon, wo das alljährliche Wikingerfest stattfand - ich hatte auch letztes Jahr schon davon berichtet, soweit ich mich erinnere  - bin also schon über ein Jahr hier am Bloggen :-)



Ein Wikingerschiff, das auch schon auf See gewesen war.



Wir, einfach so :-)



.. es war ein rundum schöner Tag.




Morgen dreh ich wieder eine Blogrunde bei Euch :-) Liebe Grüße zum Wochenbeginn.

Birgit 17.09.2017, 19.23 | (5/1) Kommentare (RSS) | PL

Wildschwein-Begegnung

Nun möchte ich Euch endlich die Schnappschüsse zeigen, die ich neulich in der Nähe vom Brombachsee gemacht habe.




Der Kleine Brombachsee grenzt ein Stück weit an (ehemaliges) militärisches Sperrgebiet, welches abgezäunt ist. Dahinter kann man Wildschweinfamilien beobachten, die regelmäßig von Touristen gefüttert werden (ich hoffe mal, nur mit artgerechtem Futter) und die überhaupt keine Scheu vor Menschen zeigen.



Hosted on Fotki

So wirklich "wild" sind die also nicht ;-)



Hosted on Fotki


Viele Frischlinge waren dabei ..



Hosted on Fotki


...faszinierend, die Tiere zu beobachten!


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende :-)

Birgit 01.09.2017, 17.51 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL

Ausblicke übers Land, Gedanken, Brombachsee

Hoffentlich seid Ihr gut in die neue Woche gekommen.



- Unterhalb vom Juxkopf -

Heute morgen mußte ich mal wieder so denken ..bei all dem, was zur Zeit auf der Welt geschieht, und unberechenbar, wie das Leben ist, kann man ..ich ..wirklich froh sein, wenn man gesund aufwacht - und heil durch den Tag kommt. Im Bruchteil einer Sekunde kann alles anders sein ..wenn das Schicksal es so will, dass man einem Fanatiker oder sonstwie Wahn-Sinnigen über den Weg läuft, wenn - wie hier in manchen Regionen der Fall - man eben genau da wohnt, wo 10 Minuten Unwetter eine Schneise der Zerstörung hinterlassen ..



Hosted on Fotki


Idyllisch und friedlich ..ja, so war die Gegend, wo wir gestern unterwegs waren. Hier schaut man Richtung Ludwigsburg, kann die Stadt am Horizont aber maximal erahnen. Ansonsten ..weit und breit kein Dorf.



Eins der Schäfchen, Ihr seht es rechts hinten im Bild, hat es irgendwie geschafft, den tickenden Elektrozaun auszutricksen. Nun wollte es aber wieder zurück zu seiner Herde ..was ihm leider nicht gelang. Wir haben versucht, irgendwie nachzuhelfen, aber diese Schafe waren sehr scheu und sind geflüchtet, sobald wir in die Nähe kamen. Ich hoffe, dass der Schäfer nicht allzuweit entfernt war.



Hosted on Fotki


Die MS Brombachsee - ein Trimaran.



Hosted on Fotki


Dieser Ast war nahe genug am Ufer - kein Schwimmen nötig *ggg*


Heute bin ich etwas früher mit Arbeiten fertig geworden und habe daher Muße, hier gemütlich zu tippen. Nun noch ein bisschen Klavier spielen. Morgen Nachmittag ist mal wieder Friseur angesagt. Ich gehe nicht oft ..färbe meine Haare ja selber mit Henna, und 2-3x im Jahr gönne ich mir ein paar blonde Strähnchen zur Aufhellung. Spitzen schneiden wäre auch mal wieder fällig. Viel kürzer will ich aber nicht ..bin gerade sehr zufrieden mit der Länge.



Hosted on Fotki


Einer der seltenen "Momente", wo ich ein Kleid trage. Bin eigentlich eher der Hosen-Typ.

Liebe Montags-Grüße an Euch :-)

Birgit 21.08.2017, 16.09 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Am Brombachsee - 1

Gerade sind wir von einem Ausflug nach Bayern zurückgekommen - an den Brombachsee.

Ein total schöner Tag war das ...



Blick vom Damm aus über den See. Der Weg über dem Damm ist ca 1,1 km lang.


Hosted on Fotki


Ferienzeit ..und es war auch relativ viel los dort. Dennoch strahlt die Gegend eine solche Ruhe und Weite aus, dass es sich "verläuft"..



Hosted on Fotki

Blick über den Kleinen Brombachsee.



Hosted on Fotki


Greta fand es klasse dort. Sie langweilt sich ja sehr schnell, wenn sie bekannte Wege gehen soll - (was sich bei der Gassirunde mittags nunmal schwer vermeiden läßt) aber in neuer Umgebung
ist sie kaum zu stoppen.



Hosted on Fotki


Badewetter :-)

Bald mehr von dort ..ein wunderschönes restliches Wochenende wünsche ich Euch!

Birgit 19.08.2017, 20.32 | (9/1) Kommentare (RSS) | PL

Zeit, Energievampire, Greta Virus, Juxkopf


Danke Euch für Eure Gedanken zum "regelmäßigen Bloggen" ..Ihr habt absolut recht, man sollte sich nicht zwingen zu einem Hobby. Mein Problem - je weniger ich blogge ..desto weniger blogge ich. So wie Linda es in ihrem Kommentar beschreibt.

Und wie irrsinnig schnell die Zeit rast, merken wir ja alle ..und dass sie nie für alles ausreicht, was ansteht. Das empfinde ich momentan wieder ganz intensiv, und kriege eine richtige Wut auf "Zeitdiebe" und "Energievampire" ..

Wenn man mal wieder ein Ohr abgekaut kriegt, mit Informationen "versorgt" wird, die man gar nicht hören will und die einen möglicherweise sogar unnötig belasten ..Gerüchte über Dinge, die frühestens in einigen Monaten spruchreif werden ..




                                                     Beim Aussichtsturm Juxkopf


Und es nervt mich, wenn Menschen so viel reden ...oftmals schon früh morgens (ok, bin Morgenmuffel ;-)  )

Das scheint heutzutage ja auch im beruflichen Bereich fast schon "Pflicht" zu sein. Labern, sich verkaufen, alles bis ins Äußerste erklären .. Selbst auf ganz einfache kurze Fragen, die ebenso einfach und kurz beantwortet werden können, bekomme ich manchmal einen Roman erzählt ..

Vielleicht meinen manche Leute tatsächlich, dass genau das von ihnen erwartet wird .. Von mir jedenfalls nicht. In der Kürze liegt die Würze. Und jeder einzelne von uns hat heutzutage schon genug Input zu verarbeiten ..das sollte man berücksichtigen.

Manchmal wünsche ich mir so viel mehr Allein-Sein .. ohne dauernd Menschen um mich herum haben zu müssen. Es strengt mich einfach an. Klingt blöd ..vielleicht ..aber manchmal ist es eben so.

Wie sehr ich dann ruhige Momente mit meinen Instrumenten genieße .. Selbst wenn die Konzentration fürs Klavier-Üben nicht reicht ..Entspannung mit der Leier geht immer :-) Dafür bin ich so dankbar.





Müdes Hundi ;-)

Sie hatte in den letzten Tagen irgendeinen Virus "erwischt" ..das geht ja schnell bei Hunden, die überall schnüffeln. Dass es so lange gedauert hat, und sie auch überhaupt keinen Appetit hatte - ein normalerweise verfressener Golden Retriever - das hat uns dann schon Sorgen gemacht, so dass auch Tierklinik-Besuche angesagt waren, diverse Untersuchungen, auch am Wochenende, wo dort die Hölle los war mit Notfällen ...puh.

Aber mittlerweile scheint es wieder okay zu sein, wir hoffen, diesmal bleibt es auch so. Die Blutuntersuchung ist auch gut ausgefallen, das war eine Erleichterung.

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag :-)

Birgit 17.08.2017, 08.52 | (6/0) Kommentare (RSS) | PL

Danke Euch :-) Wildrose, Menschen, das Meer, Gedanken..


Danke für all Eure Gedanken zu meinem letzten Beitrag :-) Schön, dass Ihr das verstehen und auch nachfühlen könnt ...






Ja, auch ich weiß theoretisch, was ich in solchen Situationen sagen bzw. denken sollte, und dass das Problem meistens auf Seiten der Menschen liegt, die solche Äußerungen von sich geben ... Aber das dann auch in die Praxis umzusetzen, daran hapert es noch. Ich arbeite dran ..mich nicht mehr so über andere zu ärgern  -

und auch nicht wieder sofort in den "Ich will keine Menschen mehr sehen, wo ist meine einsame Insel"-Modus zu verfallen ;-)

Wobei an manchen Tagen die Sehnsucht nach der einsamen Insel schon groß ist. Heute war ich mal wieder mittags in der Stadt unterwegs. Ich hatte auf dem Fußweg eine Gesundheitskarte gefunden und bin damit zu der entsprechenden Krankenkasse gelaufen, um sie dort abzugeben (tatsächlich hatte der Besitzer sie schon vermißt und bei der Krankenkasse angerufen). Die hat ihr Büro direkt in der Stadt. Und was für ein Getümmel .. ich bin das einfach nicht mehr gewöhnt, weil ich durch das Leben auf dem Land verwöhnt bin und die Ruhe und oftmals Menschenleere dort sehr genieße. Aber bei der Gelegenheit konnte ich mich auch noch mit meinem Schatz treffen - und das hat es wieder wett gemacht :-)

Nein - in der Stadt leben, ständig Menschen in der Nähe, ständig Geräuschkulisse und eine Grund-Hektik - ich könnte es nicht mehr. Wenn ich mir überlege, dass ich früher in Stuttgart gelebt habe ..nein, ich vemisse es nicht.



Hier noch ein Bild von unserem vierzehnjährigen Hund *gg*

Beim Impfen Teil 1 (ich lasse die Tollwutimpfung separat machen wegen der Belastung für den Körper - und sie hat auch prompt eine Impf-Beule gekriegt) wurde mal wieder festgestellt - Madame wiegt doch ein wenig viel (30,4 Kilo) und könnte gut etwas abspecken. Dann würde sie auch lebhafter werden. Meinte der Tier-Doc.

Hier auf dem Bild sieht man das nicht so. Aber sie hat schon einiges auf den Rippen. Wir haben ihr Futter nun umgestellt und geben ihr weniger TroFu, dafür frisch gekochtes Fleisch, Gemüse, mal Reis .. und sie liebt es!

Impfen Teil 2 - und sie war nur noch bei 29,7 Kilo. Immerhin :-)

Lisa damals war etwa gleich groß (vielleicht etwas kürzer) und wog um die 24, 25 Kilo.

Neulich Nachts hatten wir dann einen ziemlich verängstigten Hund quasi "auf dem Schoß" - das heftige lange Gewitter mit Sturm und Starkregen hat sie doch sehr gestreßt. Mich hat vor allem der Schlafmangel geschafft ...ich bekomme eh immer zuwenig Schlaf, wache dauernd auf, träume völlig verdrehtes Zeug, und dann auch noch der "Lärm" nachts ..lach.

Aber nun steht ja das Wochenende vor der Türe!





Ich wünsche Euch ein wunderschönes erholsames Wochenende und alles Liebe :-)

Birgit 21.07.2017, 13.56 | (10/0) Kommentare (RSS) | PL

Kleiner Meer-Abendgruß :-) Gedanken .. Bemerkungen anderer Leute




.. die Hohwachter Seebrücke :-)

Viele schöne Erinnerungen ..ich möchte sie lebendig und gegenwärtig halten im Arbeits-Alltag.

Und bewußter leben - positiver denken.

Bei der allgemeinen Reizüberflutung passiert es mir so leicht, dass ich mich zu sehr von Negativem vereinnahmen lasse ..



Hund sollte man sein ;-) Dann kriegt man so vieles gar nicht mit ..lach.

Sieht dieser Hund aus, wie 14 Jahre alt?? Das hat doch allen Ernstes jemand im Urlaub behauptet! Was für eine Frechheit, oder? Sie ist 4.

Die helle Schnute hat sie, seit sie knapp 2 Jahre alt ist ..genauso wie die hellen Haare am Bauch, der helle Fleck am Kopf und auf der Brust. Und sie ist eher "gemütlich" veranlagt ..außerdem mag sie es nicht besonders, an der Leine laufen zu müssen - das ist ja langweilig. Dazu kommt dann Wärme, die sie gar nicht mag - und unser Hund wirkt vielleicht etwas unmotiviert. Sie deswegen für 14 zu halten und abzulästern, ist ganz schön dreist.

Ich kann es sowieso nicht leiden, wenn Leute, besonders wildfremde, einfach so meinen, im Vorbeigehen ihre Kommentare anbringen zu müssen. Das geht mir total gegen den Strich ..ist einfach nicht meine Art. Aber leider ..werden Menschen generell immer dreister, habe ich so den Eindruck ..habe ich im Urlaub öfters gedacht, wenn ich Reaktionen oder "Umgangsformen" anderer mitbekommen habe ...

oder empfinde ich das nur so? Und ich merke, dass ich selber auch aggressiver, offensiver reagiere, als früher..weniger zurückhaltend..manchmal zu genervt..

Eigentlich gefällt mir das nicht so ...Werde mal "in mich gehen".






Das Meer ..ist so tröstlich und beruhigend. Wie die Natur ...

Liebe Grüße zu Euch :-)

Birgit 12.07.2017, 20.56 | (11/0) Kommentare (RSS) | PL

Kleine Kapelle und kleine Pause :-)


Nur noch den "langen Freitag" rumkriegen, und dann ..habe ich ein paar Tage Auszeit :-)

Egal, wie das Wetter wird, wir werden die freien Tage genießen, vor allem draußen in der Natur.

Aber vorher möchte ich Euch noch ein paar Impressionen von der kleinen Kapelle zeigen, die wir neulich entdeckt haben.



Ganz idyllisch und einsam gelegen ..



Sehr warm war es an dem Tag (anders als heute - ich habe mir gerade eine Jacke übergezogen, finde es durch den kalten Wind richtig frisch)



Ein wunderbarer Ort, um innezuhalten ....











Verschiedene Perspektiven :-)

Ich wünsche Euch eine tolle Zeit ..melde mich bald wieder!

Birgit 30.06.2017, 11.29 | (11/0) Kommentare (RSS) | PL

Feuchtwarm, Greta und ihre geschlängelte Begegnung - Reptil des Jahres 2017

Zum ersten Mal seit langem gab es ein bißchen Regen letzte Nacht und heute Morgen, mit dem Ergebnis, dass jetzt alles feuchtschwülwarm ist. Schlaf - Fehlanzeige. Aber das gehört nunmal zum Sommer dazu, und ich liebe ihn trotzdem :-)

Am Wochenende waren wir viel unterwegs, lange Waldwandertouren mit hohem Zecken- und Gestrüppfaktor, aber es hat total Spaß gemacht. Und wir haben uns entsprechend nach Zecken abgesucht, damit auch keine bei uns "Fuß" fassen kann.





Gretas Gesichtsausdruck spricht Bände - könnt Ihr sehen, was da direkt neben ihr auf dem Boden liegt?




Was ist das denn für ein Wesen ...




Nein, keine Schlange - eine Blindschleiche :-)




Trotzdem - mag ich nicht, das sieht aus wie eine Schlange ..meint Greta ;-)

Als die Blindschleiche dann irgendwann wieder ins Dickicht weggewuselt ist, wollte sie allerdings doch hinterher. Natürlich habe ich sie festgehalten. Solche Begegnungen sind selten genug, und ich freue mich immer sehr darüber.

Die Blindschleiche, habe ich gerade entdeckt, ist übrigens das "Reptil des Jahres 2017".

Nächstes Mal zeige ich Euch die Bilder von der schönen kleinen Kapelle, die wir unterwegs entdeckt haben.

Liebe Grüße an Euch :-)

Birgit 27.06.2017, 11.08 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Langer Freitag, Neue Kleine Choroi-Sopranleier, Bettel-Hundi


Die nächste tropische Nacht halb schlaflos überstanden, trotzdem mag ich den Sommer ... und nun wartet der übliche "lange Freitag" auf mich - aber den kriege ich auch noch rum :-)

Dafür treffe ich mich in der Mittagspause mit einer lieben Kollegin aus dem anderen Gebäude, die ich viel zu selten sehe.

~~~~~~

Ach ja. Ich und mein Musik- bzw. Instrumenten-Tick *gg*

Jedes einzelne Instrument, das ich habe, ist mir total viel wert - und jedes einzelne ist anders, eigen. Keines "ersetzbar"  - jedes mit eigenem Charakter, in einer anderen Tonart, und auf andere Art und Weise zu spielen. Und nun habe ich eine weitere Herausforderung angenommen, die allerdings eine etwas andere Dimension ist, mit ihren 27 chromatisch gestimmten Saiten (g - a'') ...





Ich hatte schon eine Weile im Netz recherchiert und war so auf die "Neue Leier"gekommen (im Gegensatz zu den Instrumenten historischen Ursprungs) die Ende der 1920er Jahre entworfen und seitdem kontinuierlich weiterentwickelt worden ist, im Geiste der Anthroposophie, des Waldorf-Prinzips und auch der Heilpädagogik und Musiktherapie. Die wichtigsten Namen hier sind Edmund Pracht, Lothar Gärtner und Julius Knierim.

Mit dem Prinzip der Choroi-Werkstätten hatte ich mich schon ausgiebig beschäftigt, und die Instrumente gefielen mir.

Auf e*bay entdeckte ich dann dieses Instrument, gebraucht von privat, 20 Jahre alt, super erhalten...wieder ein Instrument mit Geschichte. Wir wurden uns schnell einig, der Versand klappte auch problemlos, und nun ..bin ich dabei, mir die Spieltechnik auf Basis des von Knierim entwickelten Fingersatzes selber beizubringen. Was wirklich nicht einfach ist, aber es macht unheimlich viel Spaß, ein Instrument mit so vielen Saiten zu erkunden.

(Ach ja, ich hätte noch einen großen Packen Zeit mitbestellen sollen, aber leider gibt es die nicht einfach so ;-)  )






Auf dem Klavier hat sie in ihrem Holzkoffer einen schönen Platz gefunden.





Ach ja, das Kissen bzw. den Bezug habe ich mir auch gegönnt :-) Ich mag das ..roter Samt, Brokatverzierung ..

Also - langweilig wird's mir nie ;-) Und selbst an Tagen, wo nur wenig freie Zeit übrig ist, finde ich doch immer ein paar Minuten für meine Instrumente .. einfach zum Entspannen, Runterkommen, meine Mitte finden ..die Klänge genießen, die die Saiten hervorbringen, dieses schöne Gefühl, sie direkt unter meinen Fingern zu spüren.



Greta findet das übrigens auch entspannend ;-) Hier allerdings ist sie mal wieder voll im Bettel-Modus.

Ich wünsche Euch ein schönes, erfülltes und abkühlungsreiches Wochenende.

Birgit 23.06.2017, 09.51 | (13/0) Kommentare (RSS) | PL




"Früher haben wir zum Himmel hochgesehen und uns gefragt, wo unser Platz im Universum ist.
Heute blicken wir auf den Boden hinab und zerbrechen uns den Kopf über unseren Platz im Schmutz."


Cooper (Matthew McConaughey)

"Das ist unmöglich!" (TARS)
"Ich weiß. Aber es ist notwendig."
(Cooper)

"Liebe ist das Einzige, was Zeit und Raum überwindet."
Brand (Anne Hathaway)

... in "Interstellar"




Eine Sternschnuppe ..




"Früher gab es nur Dunkelheit. Wenn du mich fragst, gewinnt das Licht."


Rust Cohle (Matthew McConaughey) - in "True Detective"





"Gib dem Menschen einen Hund
und seine Seele wird gesund."


Hildegard von Bingen
(1098 - 1179), deutsche Mystikerin,
Äbtissin und Naturwissenschaftlerin,
katholische Heilige







"... For you I will return
If I don't return
I will leave a message for you
carved in stone ..."

(Leaves Eyes - "Twilight Sun")





Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann,
und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

(Victor Hugo)




6saitige mittelalterliche Leier basierend auf dem Oberflacht-Fund, Stahlsaiten, C-Dur/d-Moll




8saitige germanische Leier, Nylonsaiten, F-Dur




10saitige diatonisch gestimmte Soprankantele (e-Moll) und
12saitige pentatonisch gestimmte Kantele (a-Moll p.)




27saitige chromatisch gestimmte Kleine Sopranleier, Choroi
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3