Ausgewählter Beitrag

Ein kleines Lebenszeichen


... und vielen lieben Dank für all Eure Wünsche und Daumendrücker!

Obwohl die Resistenzprüfung laut Bericht negativ ausgefallen ist, wirkt das Amoxicillin bisher nicht wirklich. Wobei ich nicht weiß, wie schlimm es wäre ohne das Antibiotikum. Als wir es zwischendurch abgesetzt hatten, kam es mir schlimmer vor.

Vielleicht ist es doch so ein fieser multiresistenter Keim, von dem man überall liest .. und in meinem Bekanntenkreis gibt es einen Fall, wo bei einer massiven Entzündung nach wiederholter erfolgloser Antibiotika-Gabe in Tablettenform erst eine intravenöse AB-Behandlung über mehrere Tage hinweg Erfolg gebracht hat ...

Der Tierarzt will es jetzt mit Cortison (Prednisolon) versuchen - das soll die Entzündung als solche bekämpfen. Vielleicht geben die Bakterien dann ja auf ... Ich habe halt vor allem Angst, dass sich die Entzündung irgendwann voll ausweitet, die Nebenhöhlen befällt etc ... Noch ist Greta munter, sie scheint sich an ihrem eigenen "Geschnoddere" und dem Niesen nicht zu stören und ist voll aktiv. Immerhin ..

Ich fürchte, wir haben einfach zu spät mit der Behandlung begonnen und das Antibiotikum anfangs nicht hoch dosiert genug und nicht lange genug eingesetzt. Hätte ich geahnt, dass aus so ein bißchen Nasen-Tropfen sowas wird ..hätte ich natürlich sofort reagiert. Aber nachdem über ABs oft so negativ berichtet wird, wollte ich halt nicht sofort wegen einer (vermeintlichen!) Kleinigkeit mit schweren Geschützen auffahren.

Der Doc hat zur weiteren Untersuchung eine CT empfohlen ... aber ganz ehrlich - das wollen wir nicht. Eine CT!!

In eine Klinik nach Stuttgart oder Wiesloch fahren, den Hund nochmal in Narkose legen in dieser (uns unbekannten) Klinik, und dann ...? Entweder wird nichts Auffälliges festgestellt, und wir wissen erst nicht, was wir tun sollen, oder - es wird etwas festgestellt - und dann eine Operation am Kopf? Wo der Hund nachher womöglich nicht mehr er selbst ist - oder es gar nicht übersteht? Nein.

Immerhin war die histologische Untersuchung ohne Befund - die Probe aus dem entzündeten Gewebe enthielt keine bösartigen Zellen.

Jetzt schauen wir, ob Cortison vielleicht etwas bringt ... und wenn, dann hoffentlich dauerhaft. Ich habe mittlerweile diverse Fälle im Netz gefunden, wo mit so etwas jahrelang rumexperimentiert worden ist, ohne dass eine Ursache ausfindig gemacht werden konnte, es wurde nicht besser, oder immer nur vorübergehend.




Bei der Burg Ebersberg ... eine Madonna.


Die andere Sache - die läßt mich auch nicht los - weil sie eine wirklich heftige Veränderung zum Negativen hin bedeutet, die dauerhaft sein wird, und der sehr viel Lärm und Unruhe vorausgeht.

Ich muß mir da jetzt eine Strategie ausdenken, wie ich vorgehe - und dann irgendwie versuchen, mich auf die Gegenwart zu konzentrieren, denn noch ist es ja nicht soweit - noch habe ich die normale Situation -

aber mit dem Wissen, dass das bald vorbei sein wird, kann ich einfach nicht "entspannen und loslassen" - aber genau das muß ich lernen, denn - wir haben doch eigentlich nur den Gegenwarts-Moment - die Zukunft, auch wenn es konkrete Pläne für deren Gestaltung gibt, liegt im Nebel ...

Wenn ich mir jetzt aktuell was wünschen dürfte - drei Wünsche ... dann würde ich die Wunschfee ganz schön stressen ...

Greta wird schnell ganz gesund
Diese Entscheidung wird rückgängig gemacht
Eine Auszeit vom Alltag für ein paar Wochen.. weit weg von allen Menschen, keine Gespräche, keine Diskussionen, kein Streß-Input ...und dass ich endlich wieder einigermaßen schlafen kann. .....Halt, das waren schon mehr als drei Wünsche ;-)

Naja. Ich versuche, das Beste draus zu machen ...





Viele liebe Grüße und Wünsche für Euch!

Birgit 09.02.2018, 07.58

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

11. von Gertrude

Liebe Birgit!

Ich weiß wie schwer es ist wenn man einen Hund hat der krank ist!
Aber bei Greta habe ich ein gutes Gefühl,
es ist alles richtig, was ihr getan habt!
Nur keine Selbstvorwürfe,....
Auch du wirst dein inneres wieder finden!

Liebe Grüße aus dem grauen Wien
Gertrude

vom 10.02.2018, 14.16
10. von kelly

Liebe Birgit,
bei der Märchengesellschaft heißt es zum Thema:
*Es kann sein,  dass die Märchen uns lehren könnten,  mehr als bisher auf das Wünschen und weniger auf das Wollen zu setzen.*

Du bist auf dem rechten Weg, mitunter ist die Wand halt härter als der Kopf, meine Erfahrung.

Mögen die Wünsche Wirklichkeit werden!
LG Kelly

vom 10.02.2018, 07.09
9. von Rose

Es ist nicht immer von Vorteil von anderen mit ähnlichen Krankheiten zu hören oder im Netz zu viel davon zu lesen. Man macht sich viel zu oft verrückt deswegen. Die Zeit zurück drehen (wegen "zu spätem Behandlungsbeginn mit Gretas Schnupfen) kann man nicht. Ich drücke die Daumen, dass es Greta - und damit Dir und Deinem Mann - schnell besser geht.

Oh je, das mit der negativen Zukunft tut mir sehr leid für Dich. Da ich schon länger bei Dir mitlese, höre ich heraus, dass Dich das extrem belastet und Du einen "Flucht-/Ausweg" suchst.

Genieße Deine kleinen Auszeiten mit Deinem Minirudel. Schalte bei Deiner Musik ab.

umarm Rose

vom 09.02.2018, 18.23
8. von Ingrid

Hoffentlich bringt das Cortison endlich Besserung für das arme Hundi. Antibiotika sind nicht so ohne, ich habe kürzlich eine Sendung im TV gesehen, welchen Schaden sie anrichten können. Und außerdem helfen sie auch oft gar nicht mehr... Ich würde dem Hund diese stressigen Untersuchungen ersparen. Warte mal den Frühling ab - Sonne und Wärme wirken sich vielleicht positiv aus.
Das andere Problem wird sich hoffentlich auch lösen lassen, ich drück die Daumen.
Und nun kommt erst mal das WE zum Ausruhen und Kräftesammeln, zum Ausschlafen.
Ich wünsche dir einen ruhigen Abend und ein erholsames Wochenende.
Ein liebes Abendgrüßle für dich und ein Knuddler für Greta,
Ingrid

vom 09.02.2018, 18.23
7. von Träumerle Kerstin

Liebe Birgit. Ihr dürft euch keine Vorwürfe machen wegen Gretas Behandlung. Wer denkt bei den ersten Nasentröpfchen schon an schlimmere Krankheiten? Wir rennen ja auch nicht gleich wegen jedem Schnupfen zum Arzt. Ich drücke weiterhin die Daumen und hoffe, dass sich bald alles zum Guten wendet.
Leide nicht zu viel liebe Birgit, manche Dinge im Leben kann man einfach nicht ändern, wir müssen damit leben. Ich weiß zwar nicht um was es geht, aber du machst dir große Sorgen um die Zukunft. Lass es kommen, es geht immer weiter, wie auch immer.
Ich wünsche euch ein entspanntes Wochenende ohne Sorgen!
Herzliche Grüße von Kerstin.


vom 09.02.2018, 18.20
6. von Morgentau

Tut mir so leid, dass du derzeit so viele Sorgen hast, liebe Birgit. Auch ohne Wunschfee mögen sie sich bald auflösen!

Mir geht es auch oft so, dass ich die guten Phasen nur bedingt genießen kann, weil im Hinterkopf all das lauert, was sie ganz schnell wieder zunichte machen könnte und leider auch wird. Es ist unvermeidlich, da einem das Leben eben auch die unheilvollen Überraschungen bereithält, mit denen man nie gerechnet hat.

Ich wünsch dir von Herzen alles Gute und dass du dich am Wochenende ein wenig ablenken kannst.

Ganz liebe Grüße,
Andrea

vom 09.02.2018, 15.58
5. von Linda

So eine Wunschfee wäre wirklich klasse, ich hätte da auch ein paar Wünsche ...
Ich hoffe, daß Greta bald gesund wird und daß das Drama bei dir nochmal eine neue Kurve nimmt und es nicht ganz so schlimm wird.
Viele liebe Grüße und ein erholsames Wochenende für dich!
Linda

vom 09.02.2018, 12.12
4. von 19sixty

Deine Wünsche sollen sich alle erfüllen.
Weiterhin alles Gute für Greta.

Liebe Grüße

vom 09.02.2018, 12.07
3. von Kirsi

Ach liebe Birgit - ich drücke Dich einfach mal ganz fest in Gedanken und sende alle lieben Gedanken zu Dir bzw. zu Euch.
Yoga und Meditation hilft mir immer am besten, oder Gespräche mit meinen engen Freundinnen/Familie, da kann ich meine Gedanken sortieren und es geht mir dann doch viel besser - vor allem gehöre ich zu den Menschen die darüber sprechen müssen - sonst habe ich immer das Gefühl zu platzen!
Ich wünsche Dir, das alles gar nicht so arg kommt ... und Greta weiterhin gute Besserung (diese Woche habe ich gerade im Radio gehört, das auch in Badeseen etc. diese antibiotikaresistenten Keime gefunden wurden, echt super wo ich so gerne schwimme)
Liebe Grüße und ein ganz ruhiges und erholsames (das wünsche ich Dir) Wochenende
Kirsi

vom 09.02.2018, 11.21
2. von Josi

.. und genau aus dem Grunde habe ich mich in den Urlaub verabschiedet. Manchmal kann man einfach nicht mehr. Ich kann das alles verstehen und dann eben noch die Sorge um Greta. Ich drücke fest die Daumen, dass alles gutgeht. Ein CT muss ja nicht sein.

GLG und Knuddler an Greta

Josi

vom 09.02.2018, 10.57
1. von Carol

Meine Daumen sind weiterhin fest gedrückt für die süße Greta !
Versuche es dir gutgehen zu lassen und gönne dir Entspannung und Ruhe.
Herzlichst ... Carol

vom 09.02.2018, 10.15


Meine Momentaufnahmen in Wort und Bild .. Fotos mache ich überwiegend mit dem Smartphone. Ich freu mich über Deinen Besuch hier




"Früher haben wir zum Himmel hochgesehen und uns gefragt, wo unser Platz im Universum ist.
Heute blicken wir auf den Boden hinab und zerbrechen uns den Kopf über unseren Platz im Schmutz."


Cooper (Matthew McConaughey)

"Das ist unmöglich!" (TARS)
"Ich weiß. Aber es ist notwendig."
(Cooper)

"Liebe ist das Einzige, was Zeit und Raum überwindet."
Brand (Anne Hathaway)

... in "Interstellar"




Eine Sternschnuppe ..




"Früher gab es nur Dunkelheit. Wenn du mich fragst, gewinnt das Licht."


Rust Cohle (Matthew McConaughey) - in "True Detective"





"Gib dem Menschen einen Hund
und seine Seele wird gesund."


Hildegard von Bingen
(1098 - 1179), deutsche Mystikerin,
Äbtissin und Naturwissenschaftlerin,
katholische Heilige







"... For you I will return
If I don't return
I will leave a message for you
carved in stone ..."

(Leaves Eyes - "Twilight Sun")





Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann,
und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

(Victor Hugo)





6saitige frühmittelalterliche Leier basierend auf dem Oberflacht-Fund, Stahlsaiten, C-Dur/d-Moll
Meine erste Leier, mit der ich das Spielen begonnen habe.




8saitige frühmittelalterliche Leier, d-Moll.




8saitige germanische Leier, Nylonsaiten, F-Dur




Kleine 9saitige Leier c' - d'' (d-Moll), 39 cm hoch
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3