Ausgewählter Beitrag

Die Zeit, Nebelstimmungen, Sign of the Dragonhead


Und schon wieder "Bergfest" - die Zeit rast. Im Nullkommanix ist ein Tag rum, immer wieder unterwegs, und ich frage mich immer wieder - wie halte ich die Ruhe fest, wie finde ich die Aus-Zeit, die mir manchmal so fehlt. Und selbst die Kids von heute reden schon so. "Ich habe zu wenig Zeit für mich allein - brauche meine Allein-Zeit." Gerade gestern erst einen Jugendlichen so sagen hören ...

Die Musik "erdet" mich dann wieder. Eine Dreiviertelstunde mit meiner 8saitigen Leier bringt unheimlich viel ...



Blauer Himmel über dem Nebel .. Unten im Ort war alles dicke Suppe - nur ein paar Höhenmeter reichten aus, um die Sonne zu finden ...



Zum Vergleich: So sieht es aus ohne Nebel ...von der Bank aus gesehen




Faszinierende Stimmung ...

~~~

Früher habe ich mir viel öfters "echte" CDs gekauft. Heutzutage im Zeitalter von mp3 und YouTube - und vor allem seit ich selbst Musik mache - ist das seltener geworden. Aber nun habe ich uns mal wieder eine Limited Edition Doppel-CD gegönnt, und zwar das neue Album von Leaves' Eyes "Sign Of The Dragonhead".

Leider hat die Besetzung gewechselt, und ich muß zugeben, dass ich die warme, charaktervolle Stimme von Liv Kristine vermisse. Die neue Sängerin ist schon gut, klar ..erinnert ein bisschen an Tarja von Nightwish ganz früher ..aber für mich fehlt dennoch dieses Spezielle, das Livs Stimme der Musik der Band gegeben hat.

Nichtsdestotrotz sehe ich das neue Album "isoliert", will nicht mit früher vergleichen. Bands verändern sich, Konstellationen passen nicht mehr - dann geht es eben anders weiter. Als solches gefällt mir "Sign Of The Dragonhead" sehr gut, und ich habe bewußt eine positive Kritik verlinkt, keine negative, derer gibt es nämlich einige.

Musik ist - wie immer - Geschmackssache .. und bis auf ein Stück, nämlich "Riders on the Wind", das ich tatsächlich furchtbar finde und wegklicke (und das ist mir bei Leaves' Eyes noch nie passiert) finde ich die neuen Songs eingängig, mitreißend teilweise mit Ohrwurmcharakter, dabei auch schöne Balladen, und sehr dynamisch ..genau das, was ich z. B. auf einer Autofahrt gerne höre.



So 2, 3x am Tag sehe ich ihre Nase noch laufen, manchmal auch dickeres Sekret, und immer mehr rechts - wie gehabt .. Nachdem sie aber nun so lange Antibiotikum genommen hat (ohne Nebenwirkungen) warte ich jetzt erst noch mit einem weiteren Tierarztbesuch und gebe ihr Traumeel, das ja auch entzündungshemmend sein soll, vielleicht hilft das auch für die Nasenschleimhaut.

Liebe Grüße an Euch :-)

Birgit 17.01.2018, 10.01

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

8. von kelly

Schneegestöber vom feinsten...
Moin Birgit,
ich gönne euch die Sonne und mir den Winter, alles ist besser als grau.
Die Alleinzeit kann auch süchtig machen (heut bei Facebook gelesen), völlig frei von Fremdbestimmung, eigenes Management mit Verantwortung :).
Dann werde ich die Winterstiefel vorkramen und alles weitere abwarten.
LG Kelly


vom 18.01.2018, 08.49
7. von Linda

Wann ist man wirklich allein und hat wirklich Allein-Zeit? In der heutigen Zeit ist das schwierig, man ist doch überall präsent und online. Die Jugend eben genauso, deshalb ergeht es der wohl gleich.
Draußen stürmt es schon wieder wie Bolle, also so wirklich Lust hat man da nicht, rauszugehen.
Viele liebe Grüße Linda

vom 18.01.2018, 07.05
6. von Träumerle Kerstin

Das Bankfoto gefällt mir besonders gut liebe Birgit. Leider ist die Sonne im Moment Mangelware und wir können nur hoffen, dass sie sich bald länger blicken lässt. Immer nur alles grau und nass, das kann aufs Gemüt gehen.
Gib Greta einen Knuddler von mir, ich denk an sie.
Liebe Grüße von Kerstin.

vom 17.01.2018, 19.31
5. von Ingrid

Wunderschöne Bilder im Sonnenschein, danke liebe Birgit.
Ich wohne ja in einem Nebelloch, da müsste ich schon wirklich höher rauffahren, um mal wieder blauen Himmel und Sonnenschein zu finden.

Greta wünsche ich baldige Besserung und drück wie immer die Daumen.

Schönes Bergfest und guten “Abstieg” bis zum Wochenende, wünscht dir
Ingrid

vom 17.01.2018, 19.04
4. von 19sixty

Knuddler für Greta und gute Besserung.

Liebe Grüße

vom 17.01.2018, 18.58
3. von Morgentau

Grandiose Fotos, liebe Birgit, mit völlig unterschiedlichen Stimmungen, die beweisen, dass sich an manchen Plätzen immer ein Besuch lohnt.

Greta weiterhin alles alles Gute
und liebe Grüße zu euch,
Andrea

vom 17.01.2018, 17.11
2. von Gertrude

Hallo liebe Birgit!

Schöne Fotos, der Nebel und die Sonne herrlich diese Bank!
Hoffentlich wir das bald mit der Greta!

Ich grüße dich ganz lieb
Gertrude


vom 17.01.2018, 12.53
1. von Josi

Ich schicke Dir einen ganz großen Knuddler für Greta. Das wird schon mit dem Näschen.

GLG Josi

vom 17.01.2018, 11.53


Meine Momentaufnahmen in Wort und Bild .. Fotos mache ich überwiegend mit dem Smartphone. Ich freu mich über Deinen Besuch hier




"Früher haben wir zum Himmel hochgesehen und uns gefragt, wo unser Platz im Universum ist.
Heute blicken wir auf den Boden hinab und zerbrechen uns den Kopf über unseren Platz im Schmutz."


Cooper (Matthew McConaughey)

"Das ist unmöglich!" (TARS)
"Ich weiß. Aber es ist notwendig."
(Cooper)

"Liebe ist das Einzige, was Zeit und Raum überwindet."
Brand (Anne Hathaway)

... in "Interstellar"




Eine Sternschnuppe ..




"Früher gab es nur Dunkelheit. Wenn du mich fragst, gewinnt das Licht."


Rust Cohle (Matthew McConaughey) - in "True Detective"





"Gib dem Menschen einen Hund
und seine Seele wird gesund."


Hildegard von Bingen
(1098 - 1179), deutsche Mystikerin,
Äbtissin und Naturwissenschaftlerin,
katholische Heilige







"... For you I will return
If I don't return
I will leave a message for you
carved in stone ..."

(Leaves Eyes - "Twilight Sun")





Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann,
und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

(Victor Hugo)





6saitige frühmittelalterliche Leier basierend auf dem Oberflacht-Fund, Stahlsaiten, C-Dur/d-Moll
Meine erste Leier, mit der ich das Spielen begonnen habe.




8saitige frühmittelalterliche Leier, d-Moll.




8saitige germanische Leier, Nylonsaiten, F-Dur




Kleine 9saitige Leier c' - d'' (d-Moll), 39 cm hoch
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3