Ausgewählter Beitrag

Bunter Herbst, Alte und Neue Musik für die frühmittelalterliche Leier


Endlich bin ich mal wieder hier :-) Hoffentlich geht es Euch gut.

Beruflich und privat war es eine randvolle Zeit... aber auch freie Tage dazwischen, zum Abschalten und Ausgleich finden mit meiner Familie, in der traumhaft bunten Herbst-Natur, und natürlich in der Musik.




Klavier spiele ich - rein autodidaktisch - jetzt seit knapp 4 Jahren, einfach nur so für mich, nur Stücke, die mir wirklich gefallen, ganz sicher völlig "unperfekt" und mit vielen Fehlern, aber mit großer Begeisterung.



Die Saiteninstrumente habe ich erst vor gut einem Jahr entdeckt, kannte das bis dahin gar nicht .. seitdem habe ich einiges ausprobiert, und nun glaube ich, zumindest vorerst (es ist ja immer alles im Wandel) "meinen Weg", meine Vorlieben gefunden zu haben.

Die meisten moderneren Leiern, und auch die Kantelen und Harfen, sind so bespannt, dass beim Spielen die höchste Saite am körpernahesten ist. Ich komme aber mit der umgekehrten Saitenanordnung besser klar.

Darum werde ich mich jetzt nur auf diese Instrumente konzentrieren, und für die anderen - allesamt schöne und klangvolle Instrumente - in aller Ruhe neue Besitzer suchen. Ich bin sicher, dass sich das mit der Zeit richtig fügen wird.

Georg Däges  hat viele wunderbare Lieder für die frühmittelalterliche Leier mit 6, 7 und 8 Saiten  zusammengestellt und komponiert -

und in jüngster Zeit hat er zwei neue Notenhefte für die Leier herausgebracht, die sowohl alte irisch-keltisch-bretonische Stücke, als auch Neukompositionen beinhalten, mit meditativen Gedanken und Impulsen.



An den freien Tagen hatte ich Gelegenheit, bereits einige der vielen schönen, entspannenden Melodien aus diesen Notenheften zu spielen ... sie versetzen Spieler und Zuhörer in eine vergangene, doch längst nicht vergessene Welt, und sie malen stimmungsvolle Naturbilder. Die Stücke lassen sich mit allen Saiteninstrumenten spielen, die entsprechend bespannt sind. Am schönsten finde ich es aber mit der frühmittelalterlichen Leier.


Nun habe ich Euch wieder ein bisschen an meiner großen Leidenschaft für die Musik teilhaben lassen :-) Ich bin wirklich unheimlich dankbar, sie entdeckt zu haben ..und das, obwohl ich mich nach den schlechten Noten in der Schule und dem nicht wirklich vorhandenen Erfolg in 1 1/2 Jahren Klavierunterricht als Kind eher für völlig unmusikalisch gehalten hatte.

Aber was ich schon immer hatte .. ganz viele Melodien in mir. Und um mich herum. Nun habe ich ein Medium - nein, mehrere - gefunden, um diesen Melodien Raum zu verleihen, weil ich auch gerne einfach nur improvisiere ... nach Gefühl vor mich hin spiele ...das tut unheimlich gut.




Morgen wird ein ziemlich aufregender Tag - ich treffe mich mit einem Menschen, den ich über 8 Jahre lang aufgrund eines problematischen Verhältnisses nicht mehr gesehen habe. Wir hoffen auf einen Neuanfang ..


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende :-)

Birgit 03.11.2017, 09.55

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

13. von Susanne

Gute Wünsche für Dein Treffen damit bin ich ja jetzt zu spät dran, aber ich hoffe, es wird sich alles zum Guten fügen.
Ich merke schon seit einiger Zeit, wie Dich die Musik erfüllt und ich wünschte ich könnte ein Instrument spielen. Musik macht glücklich und kann ein guter Seelentröster sein.
LG Susanne

vom 12.11.2017, 23.27
12. von Sara (Mein Waldgarten)

Diese Musikinstrumente kenne ich nur vom Hörensagen. Finde ich spannend, was Du alles ausprobierst! Ich wollte zwar auch noch ein Instrument erlernen, aber bislang kam es nicht dazu. Immer zu viel anderes.

Ich hoffe auch, daß die Neubegegnung positiv verlief. Es ist nicht so einfach mit manchen Menschen, das kenne ich auch. Vor allem, wenn Menschen nicht zuhören wollen und ihre Vorurteile ausleben, wie kann man dann miteinander reden, ins Gespräch kommen? Es gibt allerdings auch Krankheiten ... auch da lernt man nie aus ... Menschen, die seltsam wirken oder werden und bei denen sich eigentlich krankhafte Prozesse abspielen, die sich irgendwann gravierender äußern ... mehr vertiefen möchte ich das aber an dieser Stelle nicht ...

Alles Liebe für Dich
Sara

vom 10.11.2017, 00.17
11. von Liz

Ich hoffe Deine Neubegegnung ist positiv verlaufen, liebe Birgit:-)
Ich verstehe es gut mit der Musik, ich würde eigentlich gerne noch Gitarre spielen lernen, aber mir fehlt die Zeit zu üben, denn aller Anfang ist schwer. Habe früher alle Flöten und Fidel gespielt. Noch einmal farbenfrohe Fotos hast Du mitgebracht! Ich wünsche Dir von Herzen eine gute Woche, Liz

vom 06.11.2017, 08.39
10. von Frieda

Liebe Birgit

Das freut mich, dass es dir gut geht und du Erfüllung findest im Spielen auf der Leier. Ein wunderschönes Hobby.

Die Herbstbilder sind fantastisch, nun ist es wohl vorbei mit den goldenen Tagen, bei uns wurde es über Nacht recht kalt, der November ist jetzt definitiv eingetroffen.

Hoffentlich ist alles gut gegangen bei deinem Treffen und du kannst nun aufatmen und loslassen. Ich wünsche dir alles Gute.
Liebe Grüsse
Frieda (ehemals Smayate)

vom 05.11.2017, 21.31
9. von Martina

Ich finde es immer wieder gut wenn man was hat wo man total abschalten kann. Deine Laiern finde ich sehr schön, aber ich könnte leider keinen vernünftigen Ton daraus hervor bringen, absolut unmusikalisch.
Auf deinen Fotos kann man sehen wie schön bunt der Herbst sein kann.
Ich hoffe dein Treffen ist für dich positiv verlaufen.
Liebe Grüße, Martina

vom 05.11.2017, 20.33
8. von Kirsi

Liebe Birgit,
ja Du bringst Deine Begeisterung und Liebe für Deine Musik so heraus, das man sie fast spüren kann. Ich mag Musik auch gerne hören, mit dem Spielen nein das ist irgendwie nicht so mein Ding und wie Du schreibst liegt es wohl nicht nur an der Schule (ich war nämlich auch ein hoffnungsloser Fall damals), ich kann stundenlang zuhören, träumen ...
Schöne Bilder von Euren Hunderunden!
Was auch immer das für ein Treffen war, ich hoffe es ist alles so für Dich gelaufen, wie gewünscht!
Liebe Grüße und regnerische (na Regen ist schon gar kein Ausdruck mehr) aus Niedersachsen sendet
Kirsi

vom 05.11.2017, 11.44
7. von Morgentau

Man spürt die Leidenschaft für dein neues Hobby ... wie erfüllt du bist und wie glücklich es dich macht, liebe Birgit. Das ist so wunderschön und geradezu inspirierend. Man bekommt Lust, es auch zu probieren und auszutesten, ob man sich vielleicht auch so schnell "infiziert" ... lach.

In Zeiten wie diesen die perfekte Passion, die Balance nicht zu verlieren.

Dazu die wunderschönen Fotos ... Seelenbalsam.

Ein lieber Abendgruß zu dir,
Morgentau

vom 04.11.2017, 20.47
6. von Ingrid

Liebe Birgit,

nach so vollbepackten Arbeitstagen brauchst du Spaziergänge in der Natur, in der wunderschönen Gegend, in der du wohnst und ganz besonders dann die Musik als Ausgleich nach all dem Stress, die deine Seele wieder ausbalanciert.

Das letzte Baby ist ja besonders hübsch und so viel ich gelesen habe, hat es einen wundervollen Klang.
Die Notenhefte von Georg Däges scheinen mit viel Liebe und Herzblut gemacht worden zu sein und ich wünsche dir ganz viel Freude beim Erlernen dieser Stücke.
Immer wenn du über deine Instrumente und das Musizieren schreibst, dann spürt man, mit wie viel Leidenschaft du erfüllt bist, sonst könntest du auch nicht improvisieren – eine ganz spezielle Gabe – ich freu mich für dich.

Du hast den Tag jetzt hinter dir und ich hoffe, dass alles gut gegangen ist.

Ich denk an dich und wünsche dir noch einen schönen Sonntag.

Alles Liebe – Ingrid

vom 04.11.2017, 18.50
5. von kelly

Moin Birgit,
bin auf gleicher Höhe beim Kommentieren mit der germanischen Leier, lese F-Dur und werde im Internet auf Hörprobe gehen, ganz spontaner Entschluss.
Für Alles meine guten Wünsche und die eigene Erfahrung, dass der zeitliche Abstand beruhigend ist für Emotionen.
Liebe Grüße!
Kelly

vom 04.11.2017, 06.19
4. von 19sixty

Deine Musik und die Freude daran gibt Dir bestimmt die nötige Ausgeglichenheit, um den Termin morgen gut zu überstehen. Ich wünsche es Dir jedenfalls.

Liebe Grüße

vom 03.11.2017, 21.33
3. von Josi

Moin von der See. Die tausend Melodien habe ich auch im Kopf. Würde auch gerne wieder singen- was leider nicht geht, oder vielleicht doch?
Ich finde die Bilder der Weinberge so schön, vermisse ich schon. Haben wir ja hier nicht, auch wenn die hier seltsamerweise Wein verkaufen. Also Insel-Wein. Habe mal geschaut, ob die Weinberge versteckt in den Wanderdünen sind, aber nix. Hm.

Wünsche Dir ein schönes Wochenende und sende einen ganz großen Krauler für Greta.

Josi

vom 03.11.2017, 18.02
2. von Träumerle Kerstin

Man spürt deine Liebe zur Musik in all deinen Worten liebe Birgit. Manchmal entdeckt man erst spät Vorlieben für irgendwelche Dinge im Leben, obwohl man sich bisher gar nicht dafür interessiert hat.
Du triffst IHN? Ich meine den Menschen, mit dem du immer wieder Ärger hattest? Dann hoffe und wünsche ich, dass es ein harmonisches Wiedersehen wird ohne böse Worte. Vielleicht wird doch noch alles gut.
Liebe Grüße ins Wochenende von Kerstin.

vom 03.11.2017, 17.19
1. von Linda

Wow, erstmal alles Gute für morgen, so ein Treffen würde mir so quer im Magen liegen, daß ich ein Nervenbündel wäre.
Die Instrumente sind klasse, kann man sie nicht einfach andersrum halten, wegen der Saiten? Kenne mich damit nicht aus, sorry ...
Es ist wertvoll und lebenswichtig, etwas zu haben, das einen erfüllt, ob Musik oder anderes, die Seele braucht das. Da hast du einen wahren Schatz für dich und dein Leben.
Viele liebe Grüße und dann alles Gute für das Treffen!
Linda

vom 03.11.2017, 10.30



"Früher haben wir zum Himmel hochgesehen und uns gefragt, wo unser Platz im Universum ist.
Heute blicken wir auf den Boden hinab und zerbrechen uns den Kopf über unseren Platz im Schmutz."


Cooper (Matthew McConaughey)

"Das ist unmöglich!" (TARS)
"Ich weiß. Aber es ist notwendig."
(Cooper)

"Liebe ist das Einzige, was Zeit und Raum überwindet."
Brand (Anne Hathaway)

... in "Interstellar"




Eine Sternschnuppe ..




"Früher gab es nur Dunkelheit. Wenn du mich fragst, gewinnt das Licht."


Rust Cohle (Matthew McConaughey) - in "True Detective"





"Gib dem Menschen einen Hund
und seine Seele wird gesund."


Hildegard von Bingen
(1098 - 1179), deutsche Mystikerin,
Äbtissin und Naturwissenschaftlerin,
katholische Heilige







"... For you I will return
If I don't return
I will leave a message for you
carved in stone ..."

(Leaves Eyes - "Twilight Sun")





Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann,
und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

(Victor Hugo)





6saitige frühmittelalterliche Leier basierend auf dem Oberflacht-Fund, Stahlsaiten, C-Dur/d-Moll
Meine erste Leier, mit der ich das Spielen begonnen habe.




8saitige frühmittelalterliche Leier, d-Moll.




8saitige germanische Leier, Nylonsaiten, F-Dur




Kleine 9saitige Leier c' - d'' (d-Moll), 39 cm hoch





27saitige chromatisch gestimmte Kleine Choroi-Sopranleier
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3