Ausgewählter Beitrag

Ausblicke übers Land, Gedanken, Brombachsee

Hoffentlich seid Ihr gut in die neue Woche gekommen.



- Unterhalb vom Juxkopf -

Heute morgen mußte ich mal wieder so denken ..bei all dem, was zur Zeit auf der Welt geschieht, und unberechenbar, wie das Leben ist, kann man ..ich ..wirklich froh sein, wenn man gesund aufwacht - und heil durch den Tag kommt. Im Bruchteil einer Sekunde kann alles anders sein ..wenn das Schicksal es so will, dass man einem Fanatiker oder sonstwie Wahn-Sinnigen über den Weg läuft, wenn - wie hier in manchen Regionen der Fall - man eben genau da wohnt, wo 10 Minuten Unwetter eine Schneise der Zerstörung hinterlassen ..



Hosted on Fotki


Idyllisch und friedlich ..ja, so war die Gegend, wo wir gestern unterwegs waren. Hier schaut man Richtung Ludwigsburg, kann die Stadt am Horizont aber maximal erahnen. Ansonsten ..weit und breit kein Dorf.



Eins der Schäfchen, Ihr seht es rechts hinten im Bild, hat es irgendwie geschafft, den tickenden Elektrozaun auszutricksen. Nun wollte es aber wieder zurück zu seiner Herde ..was ihm leider nicht gelang. Wir haben versucht, irgendwie nachzuhelfen, aber diese Schafe waren sehr scheu und sind geflüchtet, sobald wir in die Nähe kamen. Ich hoffe, dass der Schäfer nicht allzuweit entfernt war.



Hosted on Fotki


Die MS Brombachsee - ein Trimaran.



Hosted on Fotki


Dieser Ast war nahe genug am Ufer - kein Schwimmen nötig *ggg*


Heute bin ich etwas früher mit Arbeiten fertig geworden und habe daher Muße, hier gemütlich zu tippen. Nun noch ein bisschen Klavier spielen. Morgen Nachmittag ist mal wieder Friseur angesagt. Ich gehe nicht oft ..färbe meine Haare ja selber mit Henna, und 2-3x im Jahr gönne ich mir ein paar blonde Strähnchen zur Aufhellung. Spitzen schneiden wäre auch mal wieder fällig. Viel kürzer will ich aber nicht ..bin gerade sehr zufrieden mit der Länge.



Hosted on Fotki


Einer der seltenen "Momente", wo ich ein Kleid trage. Bin eigentlich eher der Hosen-Typ.

Liebe Montags-Grüße an Euch :-)

Birgit 21.08.2017, 16.09

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Martina

Bei diesen Bildern mag man nicht an "Wahnsinnige oder Unwetter" denken, man möche einfach nur die Natur genießen.
Liebe Grüße, Martina


vom 28.08.2017, 15.52
6. von kelly

Ein Glück - es gibt viele schöne Bilder aus der *heilen Welt*...
Liebe Birgit,
die Haarfarbe ist traumhaft, lange Jahre war ich ähnlich nun hab ich mich zum Grannylook entschieden.
Der Kompromiss in der Kleidung ist ein Rock, bei den Kleidern wurde ich selten fündig. Am besten ist die Hose, speziell bei der Gartenarbeit und beim Radeln.
Es soll heute der schönste Tag der Woche werden, hoffentlich hält sich die Sonne.
LG Kelly

vom 23.08.2017, 13.28
5. von Smayate

Das Kleid steht dir sehr gute liebe Birgit. Früher hatte ich gerne ab und zu so lange Jupes an (HippieStyle), jetzt nur noch Hosen, ist einfach bequemer.

Schöne Naturbilder sind das wieder, Schäfchen am Himmel und auf der Wiese-:), eine Freude!

Nun ist es so weit, dass ich schon aufpasse, nicht zu nahe an der Strasse zu stehen oder über die grosse Brücke hier fahre ich im Moment eher mit dem Tram als darüber zu spazieren. Etwas bleibt doch hängen von dem entsetzlichen Geschehen, auch wenn man sich sagt, keine Angst haben zu wollen. Ich mache oft einen Lichtschutz bevor ich hinausgehe, und hoffe, es hilft.

Dir eine gute und erfüllte Zeit.
Liebe Grüsse Smayate

vom 22.08.2017, 22.48
4. von 19sixty

Die Bilder strahlen so viel Ruhe aus. Eine schöne Gegend ist das. Dort kann man die böse Welt für ein paar Augenblicke vergessen.

Liebe Grüße

vom 21.08.2017, 20.32
3. von Träumerle Kerstin

Ist ja witzig. Eben schrieb ich im anderen Beitrag über deine schönen Haare und nun lese ich, dass du sie selber färbst. Ich lasse auch nur 1 x im Jahr - immer vor meinem Geburtstag - helle Strähnchen einfärben. Im Sommer sind die Haare sowieso von alleine heller, da brauche ich das nicht.
Bei deiner Figur kann man ja auch Kleid tragen :-)
Liebe Abendgrüße von Kerstin.

vom 21.08.2017, 18.34
2. von Linda

Freude und Leid liegen heute irgendwie noch näher beieinander als vor ein paar Jahrzehnten, kommt es mir so vor. Die Natur und die Menschen schaffen es, alles in Null Komma Nix zu zerstören.
Deine Haare sind wunderschön, und das Kleid gefällt mir auch sehr gut, ich selbst besitze kein einziges Kleid mehr, finde immer, mir stehen keine, habe keine passende Figur dafür, und auch sonst ...
Viele liebe Grüße Linda

vom 21.08.2017, 17.00
1. von Morgentau

Ach, wie schön, liebe Birgit,

so viele stimmungsvolle Fotos und deine interessanten Gedanken dazu - wie sehr ich das mag. Es ist doch wohltuend und entspannend, wenn man sich Zeit nehmen kann für diese Dinge, gell? Gedanken fließen lassen ... mit schönen Fotos besondere Momente noch einmal in Erinnerung bringen und das Gefühl zu dieser Stunde abrufen ...
Ich finde das so schön. Dafür lebt man doch auch, nicht nur für den flüchtigen Moment oder der Jagd nach einem Traum.

Das Kleid ist hübsch und steht dir gut, aber ich kann es nachempfinden, denn ich selbst fühle mich auch nie wohl in einem Kleid, und die Person, der zuliebe ich vielleicht ein- zweimal im Jahr eines tragen würde, gibt es ja leider nicht mehr. Somit ist es aus meinem Kleiderschrank verschwunden.

Ich mag solche Stimmungen, wie auf dem ersten Bild, wenn ein Sonnenstrahl in der Ferne auf einen kleinen Fleck ... Wiese, Dörfchen ... fällt, so schön.
Und ja ... der Weg an der Schafherde vorbei, ähnelt der Szene auf meinem Foto. Herrlich, wenn man quasi in die Ferne spazieren kann ... zumindest mit den Augen.
Ich liebe solche Wege.

Ansonsten kann ich mich deinen Gedanken nur anschließen. Ich dachte heute das Gleiche, als ich auf dem Bahnhof war. So viele Menschen und keiner rechnet damit, und doch ist man wohl nie wieder sicher ...

Ich wünsch dir einen schönen Abend
und schick dir einen lieben Gruß,
Morgentau

vom 21.08.2017, 16.28



"Früher haben wir zum Himmel hochgesehen und uns gefragt, wo unser Platz im Universum ist.
Heute blicken wir auf den Boden hinab und zerbrechen uns den Kopf über unseren Platz im Schmutz."


Cooper (Matthew McConaughey)

"Das ist unmöglich!" (TARS)
"Ich weiß. Aber es ist notwendig."
(Cooper)

"Liebe ist das Einzige, was Zeit und Raum überwindet."
Brand (Anne Hathaway)

... in "Interstellar"




Eine Sternschnuppe ..




"Früher gab es nur Dunkelheit. Wenn du mich fragst, gewinnt das Licht."


Rust Cohle (Matthew McConaughey) - in "True Detective"





"Gib dem Menschen einen Hund
und seine Seele wird gesund."


Hildegard von Bingen
(1098 - 1179), deutsche Mystikerin,
Äbtissin und Naturwissenschaftlerin,
katholische Heilige







"... For you I will return
If I don't return
I will leave a message for you
carved in stone ..."

(Leaves Eyes - "Twilight Sun")





Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann,
und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

(Victor Hugo)





6saitige frühmittelalterliche Leier basierend auf dem Oberflacht-Fund, Stahlsaiten, C-Dur/d-Moll
Meine erste Leier, mit der ich das Spielen begonnen habe.




8saitige frühmittelalterliche Leier, d-Moll.




8saitige germanische Leier, Nylonsaiten, F-Dur




Kleine 9saitige Leier c' - d'' (d-Moll), 39 cm hoch





27saitige chromatisch gestimmte Kleine Choroi-Sopranleier
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3