Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wiese

Ausblicke übers Land, Gedanken, Brombachsee

Hoffentlich seid Ihr gut in die neue Woche gekommen.



- Unterhalb vom Juxkopf -

Heute morgen mußte ich mal wieder so denken ..bei all dem, was zur Zeit auf der Welt geschieht, und unberechenbar, wie das Leben ist, kann man ..ich ..wirklich froh sein, wenn man gesund aufwacht - und heil durch den Tag kommt. Im Bruchteil einer Sekunde kann alles anders sein ..wenn das Schicksal es so will, dass man einem Fanatiker oder sonstwie Wahn-Sinnigen über den Weg läuft, wenn - wie hier in manchen Regionen der Fall - man eben genau da wohnt, wo 10 Minuten Unwetter eine Schneise der Zerstörung hinterlassen ..



Hosted on Fotki


Idyllisch und friedlich ..ja, so war die Gegend, wo wir gestern unterwegs waren. Hier schaut man Richtung Ludwigsburg, kann die Stadt am Horizont aber maximal erahnen. Ansonsten ..weit und breit kein Dorf.



Eins der Schäfchen, Ihr seht es rechts hinten im Bild, hat es irgendwie geschafft, den tickenden Elektrozaun auszutricksen. Nun wollte es aber wieder zurück zu seiner Herde ..was ihm leider nicht gelang. Wir haben versucht, irgendwie nachzuhelfen, aber diese Schafe waren sehr scheu und sind geflüchtet, sobald wir in die Nähe kamen. Ich hoffe, dass der Schäfer nicht allzuweit entfernt war.



Hosted on Fotki


Die MS Brombachsee - ein Trimaran.



Hosted on Fotki


Dieser Ast war nahe genug am Ufer - kein Schwimmen nötig *ggg*


Heute bin ich etwas früher mit Arbeiten fertig geworden und habe daher Muße, hier gemütlich zu tippen. Nun noch ein bisschen Klavier spielen. Morgen Nachmittag ist mal wieder Friseur angesagt. Ich gehe nicht oft ..färbe meine Haare ja selber mit Henna, und 2-3x im Jahr gönne ich mir ein paar blonde Strähnchen zur Aufhellung. Spitzen schneiden wäre auch mal wieder fällig. Viel kürzer will ich aber nicht ..bin gerade sehr zufrieden mit der Länge.



Hosted on Fotki


Einer der seltenen "Momente", wo ich ein Kleid trage. Bin eigentlich eher der Hosen-Typ.

Liebe Montags-Grüße an Euch :-)

Birgit 21.08.2017, 16.09 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Nichtschwimmer-Hundi, Musik machen am Waldrand ...



... auf unserer kleinen Tour über Land und durch den Wald haben wir dort in einer ruhigen Ecke halt gemacht und einfach nur relaxt ..




..mein Schatz mit einem Buch über Astronomie, und ich mit meiner Soprankantele ...sehr entspannend.



Hosted on Fotki


Ja .. Zeit ist Luxus.. gemeinsame freie Zeit und die Möglichkeit, einfach loszudüsen an einen schönen ruhigen Ort. Natürlich haben wir auch in dieser einsamen waldigen Gegend Menschen gesehen - vor allem Motorradfahrer und Radler. Komplette Ruhe findet man in Straßennähe an einem Ferien-Sonntag wahrscheinlich nicht. Dennoch ..es war toll!

Ich halte die Kantele hier übrigens absichtlich verkehrt herum - damit die Abfolge der Saiten meinen beiden Leiern entspricht, wenn ich Stücke für die Leier darauf übe und spiele.



Hosted on Fotki


Stimmt ..unser Hund schwimmt nach wie vor nicht ;-) Der Ring ist hier für sie schon zu weit entfernt. Sie spielt gern im Wasser, aber Schwimmen .. nö :-) Wirklich ungewöhnlich für einen Retriever.

Einen schönen Sonntagabend wünsche ich Euch .. bis morgen :-)

Birgit 20.08.2017, 20.01 | (7/1) Kommentare (RSS) | PL

Bin noch da ;-)


Aber leider habe ich es mal wieder zeitlich nicht zum Bloggen geschafft. Daheim haben wir ein paar "Renovier-Baustellen" eröffnet, die neben der Arbeit Stück für Stück vorangehen, und im Büro - habe ich mal wieder Vertretungsdienst. Ist halt so.Wollte mich aber trotzdem unbedingt mal melden hier.

Gretas Pfote heilt gut. Um sicherzugehen, hat sie draußen weiterhin den Schuh an (wir haben ihr nun eine Größe kleiner gekauft - ohne Verband paßt die besser) und wenn wir sie nicht im Blick haben, bekommt sie den weichen Kragen an. Daran hat sie sich schon gut gewöhnt. Ich hoffe, bald geht es auch wieder "ohne". Es ist halt so, dass wenn sie wieder mit Lecken anfangen würde, alles wieder von vorne losginge.





Zeit fürs Musikmachen finde ich zum Glück doch immer wieder zwischendurch. Das brauche ich so sehr als Ausgleich neben der vielen Bildschirmarbeit. Klavier ..ich habe so viele Stücke, an denen ich mit Begeisterung arbeite .. dann natürlich die mittelalterliche Leier und meine beiden Kantelen zum Improvisieren. Tut so gut.


Außerdem merke ich - meine Augen werden schlechter!! Nennt man das "Altersweitsichtigkeit", wenn die Buchstaben unscharf werden, wenn sie zu nah dran sind? also wenn ich das Handy von mir weg halten muss, um deutlich lesen zu können?

Eigentlich fällt es mir vor allem beim Handy-Bedienen auf. Wenn ich das nicht hätte .. wäre es halb so wild. Manchmal, vor allem nach anstrengenden Arbeitstagen, allerdings auch beim Notenlesen am Klavier - und zu weit kann und will ich ja auch nicht weg rutschen von den Tasten.

Ich denke, ich werde mir mal so eine Lesebrille in der Drogerie anschauen..lach. Das sollte fürs erste reichen. Ich habe nämlich definitiv nicht vor, Unsummen von Geld in eine Brille zu investieren oder gar dauernd zum Augenarzt zu rennen, solange das noch nicht WIRKLICH richtig nötig ist.

In der Ferne bzw bei normalem Abstand sehe ich alles noch perfekt (hatte früher immer 100% Sehkraft) und beim Arbeiten am Bildschirm habe ich auch keine Schwierigkeiten. Ist nur das Handy.

Und da ich momentan eh nur ab und zu Zeit und Energie für irgendwelche Aktionen am Handy bzw. Social Media wie Twitter oder Instagram habe, und zusätzlichem Input möglichst aus dem Weg gehe ...

also ich werde berichten, ob und wie das mit einer Drogerie-Lesebrille funktioniert ..grins.



Liebe Grüße zu Euch :-)

Birgit 09.05.2017, 08.28 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL

Danke :-) Hund und ganz viele wilde Primeln

Danke Euch für Eure guten Wünsche :-) Wir fechten noch hartnäckige Kämpfe mit den Viren aus, um sie nicht überhand nehmen zu lassen. Hoffentlich gelingt es dauerhaft - denn diese Saison ist ja besonders heftig, was die Dauer und Intensität von Erkältungen angeht.

Alle beide waren wir schon seit 2 Jahren nicht mehr betroffen gewesen, immerhin...

So oft wie möglich gehen wir raus, das traumhafte Frühlingswetter genießen. Unterwegs haben wir eine große Wiese voll mit wilden Primeln entdeckt - so viele auf einmal habe ich bisher noch nie gesehen, und ich habe versucht, sie mit dem Handy festzuhalten ..lasse nun einfach mal die Bilder sprechen.



Lange Schatten in der Abendsonne ..

Wie all diese Primelchen dort wohl hingekommen sind? Früher dachte ich - das seien eigentlich vorwiegend Gartenblumen ....




In fast allen Farbschattierungen blühen sie dort.







Mein Schatz meinte, für ihn könne kein Tulpenfeld, keine Rosen diese Schönheit übertreffen ... ist aber auch so ..ein unglaubliches Gefühl, dort zu stehen und diese Farben auf uns wirken zu lassen.







...irgendwas ist sehr spannend da auf dem Boden ;-)

Ich wünsche Euch wundervolle Frühlingstage.

Birgit 30.03.2017, 11.21 | (11/0) Kommentare (RSS) | PL

Blüten, Sommerzeit - Zeitumstellung, Viren ...

Nun vielleicht endlich ein paar Zeilen hier tippen, ehe es wieder "losgeht" für heute ..gerade steht mal wieder so viel an, einige richtig heftige Nachrichten in meiner direkten Umgebung, lange schwierige Gespräche, die Energie aussaugen ..ich will mich aber hier auf das Positive konzentrieren ..

- und die berüchtigten Erkältungsviren haben inzwischen ihren Weg leider auch zu uns gefunden - ausgerechnet diese Woche, ungünstiger könnte es kaum kommen (wobei - wann kommt ein Virus schonmal günstig ;-) )

- hoffentlich gelingt es, schnell gegen sie anzugehen.





Wie kommt Ihr denn mit der Zeitumstellung zurecht?

Ich bin - erwartungsgemäß - noch müder als ohnehin schon ..lach. Habe ja sowieso Schlafprobleme und kriege zu wenig Schlaf zum Ausgleich - und beim Aufstehen fühlt es sich für mich immer noch so an, wie viertel vor 5, statt viertel vor 6. Die Umstellung dauert bei mir immer eine Weile.

Aber ich finde es klasse, dass es abends länger hell ist.  So gesehen mag ich die Sommerzeit.



Wilde Primeln ..wunderschön :-) Bei uns sind die Wiesen voll davon, das sieht so toll aus ..





Nachmittags ist es so warm, dass man nach der Arbeit auf der Terrasse sitzen kann. Wundervoll. Ich liebe es, draußen auf der Leier und Kantele zu spielen ..diese Instrumente passen so gut in die Natur.



Können wir jetzt endlich weitergehen? ;-)

Ich wünsche Euch eine schöne Woche .. und bleibt oder werdet gesund.

Birgit 28.03.2017, 07.29 | (8/1) Kommentare (RSS) | PL

Blüten im Grau, Gedanken, Sport


Viel zu viele Gedanken. Das kennt Ihr bestimmt auch. Solche Phasen, wo sich Gefühle und Gedanken wider jegliche Vernunft verselbständigen - und man gar nicht mehr so recht weiß - was bilde ich mir ein, und was ist "wahr" ..wobei der Begriff "wahr" ohnehin sehr relativ sein kann.

Alte Ängste, die - durch irgendetwas Aktuelles ausgelöst - wieder geweckt werden und ein wildes Gedankenkarussell antreiben.

Die dann auch in wüsten Träumen erscheinen ...und immer das Gefühl, dass eine dunkle Wolke über einem zu hängen scheint, von der man nicht weiß, ob sie nur eingebildet ist, oder real.

Alles etwas kryptisch ..

Phasen. Die sich auch wieder lösen, denke ich .. Aber je älter ich werde, umso präsenter werden diese Grundängste.





Trotz grauem Himmel und sehr mäßigen Temperaturen - man kann fast zuschauen, wie alles aufblüht!



Ein sonnigerer Tag letzte Woche.






EDIT: Da fehlt ja noch ein Teil meines Eintrags ;-)

Sport kann ausgleichend wirken. Ich bin Sportmuffel, empfinde aber interessanterweise gerade das Bedürfnis nach mehr Bewegung. Kilometerlange Märsche durch den Wald - mein Trampolin habe ich wieder entdeckt, ebenso meinen Stepper, und wir haben nun einen Boxsack an der Kellerdecke hängen. Das ist eine echt gute Sache - den ein bisschen zu bearbeiten (mit Boxhandschuhen natürlich)

Ich hoffe, Euch geht's gut. Liebe Grüße zu Euch :-)

Birgit 21.03.2017, 12.33 | (11/0) Kommentare (RSS) | PL

Mit Fasching...



.... habe ich es ja nicht so. Konnte schon als Kind nicht viel damit anfangen, und mittlerweile gar nicht mehr.

Aber der Faschingsdienstag hat etwas für sich - die Firma schließt um 12 Uhr, und die Mitarbeiter können Überstunden abfeiern. Was ich natürlich tun werde :-) Freue mich schon sehr auf den freien Nachmittag. Erstmal eine schöne "Hunderunde" drehen, egal was für Wetter ist - und dann Entspannen und Musik. Schön :-)





Ein sonniger Moment :-)




Am Ortsausgang von Wielandsweiler. Warten :-) bis Herrchen das Auto auf dem Wanderparkplatz abgestellt hat (der extrem matschig war)





Wundervoll einsame Wege ...




Rund um Mainhardt verlaufen zahlreiche Wanderwege. Wir werden dort sicher noch öfters laufen.

Falls Ihr feiert - wünsche ich Euch viel Spass beim Fasching bzw. Karneval :-)

Birgit 28.02.2017, 08.40 | (8/0) Kommentare (RSS) | PL

Kleiner Wochenendgruß :-)


..die Arbeitswoche ist fast geschafft.  Emotionales Auf und Ab - jetzt definitiv mit Aufwärtstendenz :-) und die klare Erkenntnis - ich muß besser lernen, Grenzen zu ziehen. Gewisse Dinge tun mir einfach nicht gut.





.... eine Begegnung unterwegs auf dem Land.




Zweisamkeit ..

okay, genauer gesagt DREIsamkeit ;-) die Fellnase nicht zu vergessen.







Tägliche Glücksmomente :-)

... ganz besondere musikalische Glücksmomente gab es auch, aber dazu berichte ich in einem anderen Eintrag - hoffe, dass ich am Wochenende dazu komme. Mit diesen Bildern wünsche ich Euch einen guten Start ins Wochenende.

Birgit 24.02.2017, 16.18 | (6/0) Kommentare (RSS) | PL

Naturbilder, Freilandmuseum Wackershofen


Gerade für die triste farblose und dunkle Jahreszeit habe ich mir blühend-grüne Natuaufnahmen aufbewahrt - zur Aufmunterung :)





Da manche davon in älteren Bilder-Ordnern stecken, hoffe ich, dass ich mich nicht "wiederhole" und das eine oder andere nicht schon gezeigt habe. Auf dem Rechner hab ich noch mehr, die auf Bearbeitung warten. Ich muß sie halt deutlich verkleinern, sonst reicht auf Dauer der Bilderspeicherplatz nicht aus.




Dieses Bild ist auf dem Gelände des Hohenloher Freilandmuseums Wackershofen aufgenommen  worden. Rechts - das sieht man nur teilweise - sind all die alten Getreidesorten angepflanzt - angefangen beim Einkorn! Faszinierend. Ein wunderschöner, sehr warmer Sommerkleid-Sommertag war das gewesen...ich habe die Stunden dort wie auf einer "Zeitreise" in die Vergangenheit total genossen.





Ein altes Klassenzimmer.





Unten in den Wohnräumen des Schulgebäudes entdeckte ich dieses wunderschöne alte Klavier. Klar, dass ich auch ein paar Tasten anschlagen mußte :-)




Sieht das nicht gemütlich aus? Ich finde das besser, als so manche hypermoderne Einrichtung ..mir gefällt so altes Mobiliar halt total. Nicht umsonst liebe ich mein über 110 Jahre altes Eichenklavier.

Einen schönen Sonntag für Euch - und startet gut in die neue Woche :-)

Birgit 13.11.2016, 09.03 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL




"Früher haben wir zum Himmel hochgesehen und uns gefragt, wo unser Platz im Universum ist.
Heute blicken wir auf den Boden hinab und zerbrechen uns den Kopf über unseren Platz im Schmutz."


Cooper (Matthew McConaughey)

"Das ist unmöglich!" (TARS)
"Ich weiß. Aber es ist notwendig."
(Cooper)

"Liebe ist das Einzige, was Zeit und Raum überwindet."
Brand (Anne Hathaway)

... in "Interstellar"




Eine Sternschnuppe ..




"Früher gab es nur Dunkelheit. Wenn du mich fragst, gewinnt das Licht."


Rust Cohle (Matthew McConaughey) - in "True Detective"





"Gib dem Menschen einen Hund
und seine Seele wird gesund."


Hildegard von Bingen
(1098 - 1179), deutsche Mystikerin,
Äbtissin und Naturwissenschaftlerin,
katholische Heilige







"... For you I will return
If I don't return
I will leave a message for you
carved in stone ..."

(Leaves Eyes - "Twilight Sun")





Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann,
und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

(Victor Hugo)




6saitige mittelalterliche Leier basierend auf dem Oberflacht-Fund, Stahlsaiten, C-Dur/d-Moll




8saitige germanische Leier, Nylonsaiten, F-Dur




10saitige diatonisch gestimmte Soprankantele (e-Moll) und
12saitige pentatonisch gestimmte Kantele (a-Moll p.)




27saitige chromatisch gestimmte Kleine Sopranleier, Choroi
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3