Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Klavier

Gemischte Glücksmomente - Resumé: Leier, Kantele, Fellnase ...

Der letzte Tag einer mal wieder aufregenden und ziemlich vollgepackten Woche .. schon länger wollte ich mich hier wieder blicken lassen, aber dann hatte ich doch nie den Kopf frei dafür - und habe mich nach 8-9 Stunden Bildschirm-Arbeit nicht nochmal vor den Kasten setzen wollen, sondern mich lieber meiner Musik gewidmet ..und natürlich unserer Fellnase ..





Das ist Glück pur :-) Und die Musik der Saiteninstrumente wirkt ziemlich einschläfernd auf unseren Hund.





Auf der kleinen finnischen Soprankantele bringe ich mir momentan das Main Theme des Films "Interstellar" bei :-)


Und die "Große" - die ist einfach nur Entspannung pur. Die pentatonische Stimmung lädt zum absolut freien Spiel ein, es gibt keine "Mißtöne", weil die Tonfolgen immer irgendwie zusammen passen.

Angefangen hat ja alles mit ihr:





die mittelalterliche Leier auf Basis des Instrumentenfundes in dem Gräberfeld in Oberflacht, gebaut von Georg Däges in Ulm, welcher auch dieses Jahr wieder Baukurse für die 6- und 8-saitige Leier anbietet (siehe Link) und auch wunderschöne Stücke für die Leier verfaßt und in Notenbüchern zusammengestellt hat.

Mit dieser Leier hat meine Begeisterung für die alte Musik und die historischen Saiteninstrumente begonnen - und ich vermute, dass sich daraus so etwas wie eine "Sammelleidenschaft" entwickeln könnte :-) Denn es gibt so viele verschiedene Typen von Leiern, Kantelen ....die mich unheimlich reizen würden.. da wäre noch die sehr ähnliche Trossinger Leier, die Kravik-Leier, die Sutton Hoo-Leier ..und viele mehr. Außerdem wage ich mich so nach und nach an eine größere Saiten-Anzahl heran.

Da ich alles autodidaktisch mache (auch das Klavierspielen, da hatte ich aber als Kind schon Unterricht gehabt - und natürlich ist mir das Klavier nach wie vor sehr wichtig und ich spiele und übe so oft wie möglich) gehe ich langsam vor ..große chromatische Leiern mit 25 oder mehr Saiten sind zwar mein Ziel für später - aber das ist mir momentan noch zu schwer.

Zumal mich halt auch der historische Aspekt bei diesen Instrumenten fasziniert ..sie sind die Grundlage unserer späteren Instrumente. Die Kantele war ursprünglich ein fünfsaitiges Instrument ..daher möchte ich auch einmal ein solches spielen. Vielleicht schaffe ich ja mal eine Reise nach Finnland :-)

Ihr seht - ich gehe total in der Begeisterung für die Musik auf (und das, obwohl ich in der Schule richtig mies in dem Fach Musik war, und alles ganz schnell aufgegeben habe zugunsten von Zeichnen) - und die Entspannung und Ruhe, die mir das Spiel speziell auf Leier und Kantele gerade nach vollgepackten Tagen mit viel zu vielen Gesprächen bringt, ist unvergleichlich.

Ich bin sehr dankbar, dass ich das - eigentlich durch Zufall, es war ein Impuls auf dem Adventon - entdeckt habe ..es gleicht so vieles aus, was mich doch immer wieder streßt und beschäftigt, sowohl privat als auch beruflich.




Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Euch :-)

Birgit 10.03.2017, 09.33 | (11/0) Kommentare (RSS) | PL

Naturbilder, Freilandmuseum Wackershofen


Gerade für die triste farblose und dunkle Jahreszeit habe ich mir blühend-grüne Natuaufnahmen aufbewahrt - zur Aufmunterung :)





Da manche davon in älteren Bilder-Ordnern stecken, hoffe ich, dass ich mich nicht "wiederhole" und das eine oder andere nicht schon gezeigt habe. Auf dem Rechner hab ich noch mehr, die auf Bearbeitung warten. Ich muß sie halt deutlich verkleinern, sonst reicht auf Dauer der Bilderspeicherplatz nicht aus.




Dieses Bild ist auf dem Gelände des Hohenloher Freilandmuseums Wackershofen aufgenommen  worden. Rechts - das sieht man nur teilweise - sind all die alten Getreidesorten angepflanzt - angefangen beim Einkorn! Faszinierend. Ein wunderschöner, sehr warmer Sommerkleid-Sommertag war das gewesen...ich habe die Stunden dort wie auf einer "Zeitreise" in die Vergangenheit total genossen.





Ein altes Klassenzimmer.





Unten in den Wohnräumen des Schulgebäudes entdeckte ich dieses wunderschöne alte Klavier. Klar, dass ich auch ein paar Tasten anschlagen mußte :-)




Sieht das nicht gemütlich aus? Ich finde das besser, als so manche hypermoderne Einrichtung ..mir gefällt so altes Mobiliar halt total. Nicht umsonst liebe ich mein über 110 Jahre altes Eichenklavier.

Einen schönen Sonntag für Euch - und startet gut in die neue Woche :-)

Birgit 13.11.2016, 09.03 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Gedanken-Ergänzungen Inside 7 Ypsilon, Veränderungen


Eigentlich dachte ich, heute komm ich nimmer zum Bloggen. Fertig mit Arbeiten, eben ein bisschen Klavier gespielt

( ..was mich etwas irritiert:

zum ersten Mal in den 3 Jahren, in denen ich jetzt spiele, bin ich weniger motiviert, zu üben - und wenn ich weniger spiele, vergesse ich ziemlich schnell Stücke, die ich auswendig kann ..also nicht die ganzen Stücke, aber manche Abschnitte davon ..nee, das geht nicht, ich muss mich motivieren und mehr üben und spielen! -

aber abends nach einem langen Tag kann ich momentan mit der Leier besser entspannen)


.. gleich eine Hunderunde, aber vorher noch die heute sehr interessanten und leider dem Ende entgegengehenden Inside 7:


Yachten ... sehen wir normalerweise  nur im Urlaub an der Ostsee, zum Beispiel am Yachthafen von Heiligenhafen.

Yoga ... ist eine Art von Sport - was bedeutet, dass ich definitiv nicht Zielgruppe bin :)

Yaks ... habe ich vor vielen Jahren in einem Wildpark gesehen. Beeindruckende Tiere. Eine Art Rind, soweit ich weiß.

Youtube ... benutze ich mittlerweile weniger, weil ich früher zuviel Zeit dort verbracht habe - und lieber selbst kreativ werde, statt zu konsumieren. Ich rufe gezielt Musikstücke auf, die ich selbst spielen will, weil ich am besten nach dem Hören spielen kann.

Yentl ... mit der begnadeten Sängerin und Schauspielerin Barbra Streisand gehört zu meinen absoluten Alltime - Lieblingsfilmen. Ich kann nicht mehr zählen, wie oft ich ihn gesehen habe.

Ystad ... die südschwedische Stadt kenne ich aus den zahlreichen Wallander-Romanen von Henning Mankell, die ich natürlich alle gelesen habe :)

Yoghurt ... esse ich ab und zu gerne - besonders mit Vanillegeschmack. Aber lange nicht mehr so viel und regelmäßig, wie ich das jahrelang getan habe.

Ja - so verändern sich die Dinge, die Gewohnheiten, die Vorlieben.

Ich bin eher "konservativ", hab's nicht so mit Veränderungen, bin aber auch treu. Menschen sowieso - aber auch Verhaltensweisen, Hobbies, Angewohnheiten, Frisuren, Kleidungsstil - mag keine dauernden Änderungen.

Umso mehr irritiert mich gerade, dass meine Motivation, ans Klavier zu gehen, nicht so intensiv ist, wie normal.

Zweifelnde Gedanken kommen - ich kann ohnehin nicht sonderlich gut spielen ..mache ich überhaupt Fortschritte - übe ich nicht einfach viel zu viele Sachen auf einmal (OK, das ganz sicher) ...

Nee. Das ist nur eine Phase. Und ganz klar liegt das auch an der Leier :-) Dass ich auf ihr so gerne spiele, so viel entdecken kann damit, dass die Leier gerade total in unsere Begeisterung und Interesse für das Mittelalter, für die Wikinger, für das Einfache, Ursprüngliche, Urtümliche passt ... während das Klavier ein sehr komplex-kompliziertes Instrument ist.

Nur eine Phase.

Und ich bin - denke ich - diszipliniert genug, um das Klavier-Üben nicht total schleifen zu lassen - denn ich will keine Rückschritte machen in dieser Phase, zumindest auf dem aktuellen Stand bleiben und eben nur langsamer vorwärts kommen, als in der Zeit davor. Das wird wieder.

(Dass ich momentan über ein Saiten-Zupf-Instrument mit mehr Saiten nachdenke, 12 - 15 z. B. ...ach ja ..das macht es auch nicht einfacher, aber es würde mich so reizen ..)

Birgit 13.10.2016, 18.07 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL




"Früher haben wir zum Himmel hochgesehen und uns gefragt, wo unser Platz im Universum ist.
Heute blicken wir auf den Boden hinab und zerbrechen uns den Kopf über unseren Platz im Schmutz."


Cooper (Matthew McConaughey)

"Das ist unmöglich!" (TARS)
"Ich weiß. Aber es ist notwendig."
(Cooper)

"Liebe ist das Einzige, was Zeit und Raum überwindet."
Brand (Anne Hathaway)

... in "Interstellar"




Eine Sternschnuppe ..




"Früher gab es nur Dunkelheit. Wenn du mich fragst, gewinnt das Licht."


Rust Cohle (Matthew McConaughey) - in "True Detective"





"Gib dem Menschen einen Hund
und seine Seele wird gesund."


Hildegard von Bingen
(1098 - 1179), deutsche Mystikerin,
Äbtissin und Naturwissenschaftlerin,
katholische Heilige







"... For you I will return
If I don't return
I will leave a message for you
carved in stone ..."

(Leaves Eyes - "Twilight Sun")





Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann,
und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

(Victor Hugo)




6saitige mittelalterliche Leier basierend auf dem Oberflacht-Fund, Stahlsaiten, C-Dur/d-Moll




8saitige germanische Leier, Nylonsaiten, F-Dur




10saitige diatonisch gestimmte Soprankantele (e-Moll) und
12saitige pentatonisch gestimmte Kantele (a-Moll p.)




27saitige chromatisch gestimmte Kleine Sopranleier, Choroi
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3