Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Herbst

Die Vorstufe zu einem Tornado

Gerade eben in der Nähe von HN gesichtet ..mein Schatz beobachtete die aufziehende dunkle Wolkenfront, und als diese auf einmal anfing, sich auf seltsame Weise zu verändern, machte er diese Bilder:



.. das sieht doch wirklich nach einem kleinen Tornado aus, der da gerade entstehen will ..







.. aber dann bildete er sich wieder zurück - es sah aus, als wenn er von oben her wieder "zurückgesaugt" werden würde. Nochmal Glück gehabt.

Da sind mir die Wetterphänomene wie in meinem vorigen Eintrag - oder die schönen, lebendig-intensiven Wolken vom Sonntag auf dem Adventon aber deutlich lieber ;-)

Birgit 18.09.2017, 16.12 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL

Wikingerfest Adventon, Ein verlängertes Wochenende ...

...habe ich mir gegönnt :-)





Nachdem in letzter Zeit irgendwie ziemlich viel los gewesen war, hatte ich das Bedürfnis nach ein bißchen Auszeit -

und habe auch kurzfristig Donnerstag und Freitag frei bekommen. Viel Zeit fürs Musikmachen, neue Stücke auf der 8-saitigen mittelalterlichen Leier üben, ausgiebig Klavier spielen und einfach nur relaxen ..vor allem auch mal ausschlafen ohne Wecker. Das genieße ich sehr.




Heute waren wir mal wieder auf dem Adventon, wo das alljährliche Wikingerfest stattfand - ich hatte auch letztes Jahr schon davon berichtet, soweit ich mich erinnere  - bin also schon über ein Jahr hier am Bloggen :-)



Ein Wikingerschiff, das auch schon auf See gewesen war.



Wir, einfach so :-)



.. es war ein rundum schöner Tag.




Morgen dreh ich wieder eine Blogrunde bei Euch :-) Liebe Grüße zum Wochenbeginn.

Birgit 17.09.2017, 19.23 | (5/1) Kommentare (RSS) | PL

Gemischte Gedanken, Filmtipp Zorniges Land / Danke Euch sehr ...

... für Eure lieben Kommentare. Ja, es dauert sicher eine Weile, bis wir den Schreck ganz überwunden und die Bilder verarbeitet haben - mittlerweile überwiegt aber meistens die Erleichterung, dass es letztlich bei Blechschaden geblieben ist.

Unser Auto ist noch in der Werkstatt, wenn alles gut läuft, bekommen wir es Mitte der Woche wieder. Wir hoffen natürlich, dass mit der Versicherung alles glatt läuft.

Das Wochenende war relativ erholsam - bis auf Sonntag früh, wo Greta uns um kurz vor sechs geweckt hat - sie hatte eine etwas zu "flotte Verdauung", woher auch immer. Kann ja immer mal vorkommen. Im Laufe des Sonntags war das dann auch wieder okay, wir hoffen, das bleibt so .. wobei sie von der "Zwieback-Kohle-geriebener Apfel" - Diät nicht gerade begeistert ist ;-) aber das hilft meistens gut.





Ansonsten gab es wie immer einiges im Haus zu tun, lange Hunderunden in der einsamen Natur, ganz ohne jegliche Begegnungen ... und viel Zeit zum Musikmachen, das war schön. Mich zieht momentan überhaupt nichts "weg" ..früher wollte ich viel mehr unterwegs sein, aber gerade überwiegt die "Häuslichkeit".



Springkraut.

Ihr wißt, ich schaue so gut wie kein TV und auch selten Filme ..andere Dinge, v.a. das "Selbermachen", reizen mich einfach mehr.

Aber am Wochenende gucken wir doch meist irgendeinen Film. Ich hatte vor Monaten mal bei einer "4-DVD-im Angebot" - Aktion zugeschlagen, und einer der Filme war

"Zorniges Land"

Die verlinkte Rezension ist sehr ausführlich und gut, mit Bildern aus dem Film .. verrät allerdings auch sehr viel vom Inhalt.

Ein "Neo-Noir" - Drama, das 1974 im Süden der USA irgendwo in der "Pampa" von North Carolina spielt, wo die Vergangenheit des Sezessionskriegs selbst 100 Jahre später noch präsent ist ..

Die Kategorie film noir mag ich ja ohnehin am liebsten. Dieser ist wirklich etwas Besonderes - er hat eine sehr düstere, fesselnde Atmosphäre, die Charaktere und ihre Schicksale werden einfühlsam und intensiv dargestellt, dazu ein wunderbarer Soundtrack und - wie ich finde - tolle schauspielerische Leistungen. "Zorniges Land" ist seit langem mal wieder ein Film, wo ich dachte - DAS war gut und sehenswert, und ich bin froh, die DVD zu haben, denn den Film werde ich ganz sicher noch einmal sehen. Zumal mir Noah Wyle richtig gut gefiel - diesen Schauspieler kannte ich bisher nicht.

Ich wünsche Euch einen guten Wochenbeginn :-)

Birgit 11.09.2017, 07.58 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL

Leider doch nichts mit "ruhiger" ...


... Krankheits-Vertretungsdienst ist wieder angesagt, und dazu noch Spezialaufgaben.

Müde ist mein zweiter - nein, dritter ;-) - Vorname.

Möchte aber trotzdem wenigstens ein paar Bilder für Euch hierlassen.

Irgendwann muss es ja mal ruhiger werden - momentan ist mir der allgemeine "Input" jedenfalls etwas zu viel.




Ein Wahnsinns-Abendhimmel neulich ... ich habe versucht, ihn mit dem Smartphone einzufangen. Als würde der Himmel brennen.




Hier war es - auf der Hunderunde - dann fast ganz dunkel, nur der leuchtend rote Streifen am Horizont, mit dem die Sonne sich für den Tag verabschiedet hat.





Blick in den Wald :-) Ich liebe es ...



Schnuppernase ..

Ich wünsche Euch ein schönes zweites Advents-Wochenende :-)

Birgit 02.12.2016, 16.27 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Sonniger Feiertag - Keltische Barden-Harfe, Leier, Musik

Auch heute am Feiertag hat sich der Herbst wieder von seiner schönsten Seite gezeigt, und wir waren natürlich viel draußen unterwegs. Internet und Telefon funktionieren übrigens wieder :) Allerdings kämpfe ich mit meinem extrem langsamen alten Laptop, sogar Bildbearbeitung dauert ewig ..daher mal erst nur drei Bilder von heute.....




Darf ich da auch wieder rein?

.. sie ist bereits nass *g* Auch wenn sie nicht schwimmt, im flachen Wasser plantschen ist immer toll :-)

Viel Musik gemacht habe ich auch heute wieder ... gleich morgens am Klavier, und natürlich mit meiner geliebten mittelalterlichen Leier ..



.. es vergeht kein Tag, an dem ich nicht auf ihr spiele. Es gibt nichts Entspannenderes für mich ... Und ich habe ja noch viele bretonische Stücke aus den Liederbüchern von Georg Däges, die ich lernen bzw. verfeinern kann. Manche kann ich sogar schon auswendig.

Und nun hat die Leier "Gesellschaft" bekommen!

Ich habe im Netz eine irische Bardenharfe entdeckt ..man könnte auch Baby-Harfe dazu sagen :) Sie hat 12 Saiten aus Nylon. Im Preis war sie total günstig, und ich wollte ja vor allem ein kleines Instrument zum Testen, zum Stimmen üben, verschiedene Tonarten, auch nach Gehör ..habe eigentlich nicht viel erwartet ehrlich gesagt - und bin sehr positiv überrascht worden ..



Sie kam natürlich sehr verstimmt hier an - ich war mir nicht sicher, was für eine Stimmung eigentlich vorgesehen gewesen war ... also habe ich mich vor mein Klavier gesetzt, und sie nach dem Hören einfach mal auf die nächstliegende Tonart, F-Dur gestimmt.

Nun mag ich allerdings die Dur-Tonarten nicht so sehr, und F-Dur ähnelt sehr C-Dur.

Wie viel Veränderung halten die Saiten aus? Sie sind ja für eine gewisse Stimmung bzw Spannung vorgesehen.

Egal - ich probier's - habe die Harfe auf die nächst höhere Molltonart - G-Moll - hochgestimmt. Und bis jetzt ist noch keine Saite gerissen :) Dafür klingt sie überraschend gut für die Größe - ist auch relativ schwer, und der Resonanzkörper aus Mahagoni- und Rosenholz gibt die Töne toll wieder. Ich habe sie jetzt seit 5 Tagen, und seit gestern hält sie die Stimmung, ohne dass ich nachstimmen muß - und ich habe den Eindruck, der Klang wird immer besser. Was sicher auch daran liegt, dass ich mich immer mehr "einspiele". Auf jeden Fall kann ich nicht richtig Harfe spielen, aber bei den wenigen Saiten muss man das auch nicht können. Ich spiele einfach nach Gefühl - viele Lieder lassen sich ja auch entsprechend transponieren .. Habe dann noch ein fis mit reingestimmt, das gibt gleich einen ganz anderen Effekt.

Außerdem benutze ich manchmal ein Leder-Plektrum zum Spielen (das eigentlich für die Ukulele gedacht ist) und damit läßt  sich ein sehr kraftvoller, runder und warmer Klang erzeugen. Habe mir jetzt noch ein zweites bestellt. Die Harfe kann man ja auch zweihändig spielen.





Bratkartoffeln auf unserer Feuerschale im Garten zubereiten :) in der neuen schmiedeeisernen Pfanne.

Ja, das war unser Feiertag. Richtig schön ..

Und ich freue mich einfach total über all meine Instrumente, die so bereichernd sind, jedes auf seine Weise, ich möchte das nicht missen .. und fürchte auch, die irische Bardenharfe war nicht die letzte "Neuanschaffung".

Über kurz oder lang möchte ich entweder ein chromatisch gestimmtes Saiten-Instrument (alle Töne mit Halbtönen) mit um die 30 Saiten (z. B. eine entsprechende Leier mit doppelreihiger Bespannung) oder ein einfacheres diatonisches in h-Moll, denn diese drei Tonarten, mit d-Moll (die Leier) und g-Moll (die Baby-Harfe) sind meine Lieblings-Tonarten - auch am Klavier (wobei ich cis-Moll auch sehr schön finde).

Morgen geht's erst einmal wieder an die Arbeit ..aber nun ist die Woche ja nicht mehr so lang bis zum Wochenende :) Ich wünsche Euch eine richtig schöne restliche Woche. Paßt auf Euch auf.

Birgit 01.11.2016, 18.46 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Momentan ohne Telefon und WLAN / Goldener Herbst / Halloween

Weil die für letzte Woche geplante Umstellung unseres Internet-Telefon- und TV-Anschlusses aufgrund eines entsprechenden Angebots unseres Anbieters auf  einen anderen Tarif schlicht und einfach NICHT funktioniert hat, haben wir jetzt seit Tagen gar nichts, außer unseren mobilen Verbindungen (und zum Glück noch Schüsselfernsehen ;-)

- aber das Fernsehen ist unser geringstes Problem, da wir es eh wenig nutzen). Diese Woche wird ein neuer Versuch gestartet - hoffentlich klappt es diesmal. Immerhin haben wir von unserem Anbieter, nachdem ich wegen der langen Bearbeitungszeit für die Reparatur etwas "Rabatz geschlagen" hatte, einen Internet-Stick kostenlos zur Überbrückung bekommen - aber natürlich ist das alles eher suboptimal ;) gut, dass wir zumindest unsere mobilen Verbindungen nutzen können.




Das Wochenende dagegen war mehr als optimal ... Traumwetter, wunderschöne Ausflüge in die Natur, ein paar Fotos sind auch entstanden ..die Bilder sammeln sich mal wieder bei mir, weil ich einfach nicht dazu komme, sie zu bearbeiten und hochzuladen. Aber das hole ich sicher noch nach.

Querwaldein sind wir gestern gelaufen ... wundervoll war das ...



Ein Traumwetter, und die Farben sind einfach nur wundervoll. Morgen soll es auch nochmal so schön werden. Bei uns ist Feiertag.

Heute Abend gilt es erst einmal,  mit den "Halloween-Kids" umzugehen ..lach. "Süßes oder Saures" ist bei uns am 31. Oktober ein sehr beliebter Schlachtruf. Sicherheitshalber haben wir einen Süßigkeitenvorrat angelegt ;-) Auch wenn ich mit Halloween absolut nichts anfangen kann. Wenn die Kinder ihren Spaß haben (und es nicht in Krawall ausartet ...)

Ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart.

Birgit 31.10.2016, 12.36 | (6/0) Kommentare (RSS) | PL

Nebelsonne

So ein traumhafter goldener Herbsttag gestern ..knapp 20 Grad, Sonne pur - wir haben es auf der Terrasse (mit meiner Leier) und im Wald ausgiebig genossen und die "Seelen-Akkus" aufgeladen.

Hat sehnsüchtig gemacht - es möge doch so bleiben... aber ich weiß, leider wird es das nicht, im Gegenteil.

Die Fotos von gestern lade ich noch hoch - hier erstmal nur ein lieber Montagmorgengruß für Euch mit einer Sonnennebelstimmung von Sonntag Morgen :-)




Einen entspannten Wochenstart wünsche ich Euch!

Birgit 17.10.2016, 07.47 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL




"Früher haben wir zum Himmel hochgesehen und uns gefragt, wo unser Platz im Universum ist.
Heute blicken wir auf den Boden hinab und zerbrechen uns den Kopf über unseren Platz im Schmutz."


Cooper (Matthew McConaughey)

"Das ist unmöglich!" (TARS)
"Ich weiß. Aber es ist notwendig."
(Cooper)

"Liebe ist das Einzige, was Zeit und Raum überwindet."
Brand (Anne Hathaway)

... in "Interstellar"




Eine Sternschnuppe ..




"Früher gab es nur Dunkelheit. Wenn du mich fragst, gewinnt das Licht."


Rust Cohle (Matthew McConaughey) - in "True Detective"





"Gib dem Menschen einen Hund
und seine Seele wird gesund."


Hildegard von Bingen
(1098 - 1179), deutsche Mystikerin,
Äbtissin und Naturwissenschaftlerin,
katholische Heilige







"... For you I will return
If I don't return
I will leave a message for you
carved in stone ..."

(Leaves Eyes - "Twilight Sun")





Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann,
und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

(Victor Hugo)




6saitige mittelalterliche Leier basierend auf dem Oberflacht-Fund, Stahlsaiten, C-Dur/d-Moll




8saitige germanische Leier, Nylonsaiten, F-Dur




10saitige diatonisch gestimmte Soprankantele (e-Moll) und
12saitige pentatonisch gestimmte Kantele (a-Moll p.)




27saitige chromatisch gestimmte Kleine Sopranleier, Choroi
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3