Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Ruhe

Ein Stück vom Regenbogen zum Wochenbeginn




.. neulich gegen Abend, als Regen und Sonne sich trafen :-)

Ein Regenbogen ist so etwas Wunderbares, finde ich.

Die Woche hat ruhig begonnen. Trotz Vertretungsdienst. Es ist angenehm, für alles etwas mehr Zeit zu haben.

Meine beiden Spruchkalender sagen ...

"Die beste Freude ist Wohnen in sich selbst."
(Goethe)

"Glück ist nicht eine Station, bei der man ankommt,
sondern eine bestimmte Art zu reisen.
"
(Margaret Lee Runbeck)

Ich wünsche Euch einen schönen, entspannten Start in die Woche!

Birgit 18.09.2017, 13.05 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Wikingerfest Adventon, Ein verlängertes Wochenende ...

...habe ich mir gegönnt :-)





Nachdem in letzter Zeit irgendwie ziemlich viel los gewesen war, hatte ich das Bedürfnis nach ein bißchen Auszeit -

und habe auch kurzfristig Donnerstag und Freitag frei bekommen. Viel Zeit fürs Musikmachen, neue Stücke auf der 8-saitigen mittelalterlichen Leier üben, ausgiebig Klavier spielen und einfach nur relaxen ..vor allem auch mal ausschlafen ohne Wecker. Das genieße ich sehr.




Heute waren wir mal wieder auf dem Adventon, wo das alljährliche Wikingerfest stattfand - ich hatte auch letztes Jahr schon davon berichtet, soweit ich mich erinnere  - bin also schon über ein Jahr hier am Bloggen :-)



Ein Wikingerschiff, das auch schon auf See gewesen war.



Wir, einfach so :-)



.. es war ein rundum schöner Tag.




Morgen dreh ich wieder eine Blogrunde bei Euch :-) Liebe Grüße zum Wochenbeginn.

Birgit 17.09.2017, 19.23 | (5/1) Kommentare (RSS) | PL

Gemischte Gedanken, Filmtipp Zorniges Land / Danke Euch sehr ...

... für Eure lieben Kommentare. Ja, es dauert sicher eine Weile, bis wir den Schreck ganz überwunden und die Bilder verarbeitet haben - mittlerweile überwiegt aber meistens die Erleichterung, dass es letztlich bei Blechschaden geblieben ist.

Unser Auto ist noch in der Werkstatt, wenn alles gut läuft, bekommen wir es Mitte der Woche wieder. Wir hoffen natürlich, dass mit der Versicherung alles glatt läuft.

Das Wochenende war relativ erholsam - bis auf Sonntag früh, wo Greta uns um kurz vor sechs geweckt hat - sie hatte eine etwas zu "flotte Verdauung", woher auch immer. Kann ja immer mal vorkommen. Im Laufe des Sonntags war das dann auch wieder okay, wir hoffen, das bleibt so .. wobei sie von der "Zwieback-Kohle-geriebener Apfel" - Diät nicht gerade begeistert ist ;-) aber das hilft meistens gut.





Ansonsten gab es wie immer einiges im Haus zu tun, lange Hunderunden in der einsamen Natur, ganz ohne jegliche Begegnungen ... und viel Zeit zum Musikmachen, das war schön. Mich zieht momentan überhaupt nichts "weg" ..früher wollte ich viel mehr unterwegs sein, aber gerade überwiegt die "Häuslichkeit".



Springkraut.

Ihr wißt, ich schaue so gut wie kein TV und auch selten Filme ..andere Dinge, v.a. das "Selbermachen", reizen mich einfach mehr.

Aber am Wochenende gucken wir doch meist irgendeinen Film. Ich hatte vor Monaten mal bei einer "4-DVD-im Angebot" - Aktion zugeschlagen, und einer der Filme war

"Zorniges Land"

Die verlinkte Rezension ist sehr ausführlich und gut, mit Bildern aus dem Film .. verrät allerdings auch sehr viel vom Inhalt.

Ein "Neo-Noir" - Drama, das 1974 im Süden der USA irgendwo in der "Pampa" von North Carolina spielt, wo die Vergangenheit des Sezessionskriegs selbst 100 Jahre später noch präsent ist ..

Die Kategorie film noir mag ich ja ohnehin am liebsten. Dieser ist wirklich etwas Besonderes - er hat eine sehr düstere, fesselnde Atmosphäre, die Charaktere und ihre Schicksale werden einfühlsam und intensiv dargestellt, dazu ein wunderbarer Soundtrack und - wie ich finde - tolle schauspielerische Leistungen. "Zorniges Land" ist seit langem mal wieder ein Film, wo ich dachte - DAS war gut und sehenswert, und ich bin froh, die DVD zu haben, denn den Film werde ich ganz sicher noch einmal sehen. Zumal mir Noah Wyle richtig gut gefiel - diesen Schauspieler kannte ich bisher nicht.

Ich wünsche Euch einen guten Wochenbeginn :-)

Birgit 11.09.2017, 07.58 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL

Wildschwein-Begegnung

Nun möchte ich Euch endlich die Schnappschüsse zeigen, die ich neulich in der Nähe vom Brombachsee gemacht habe.




Der Kleine Brombachsee grenzt ein Stück weit an (ehemaliges) militärisches Sperrgebiet, welches abgezäunt ist. Dahinter kann man Wildschweinfamilien beobachten, die regelmäßig von Touristen gefüttert werden (ich hoffe mal, nur mit artgerechtem Futter) und die überhaupt keine Scheu vor Menschen zeigen.



Hosted on Fotki

So wirklich "wild" sind die also nicht ;-)



Hosted on Fotki


Viele Frischlinge waren dabei ..



Hosted on Fotki


...faszinierend, die Tiere zu beobachten!


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende :-)

Birgit 01.09.2017, 17.51 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL

Lebenszeichen ;-) Lärm vs. Stille


... bin noch da, aber ich stecke momentan in der üblichen Sommerferien-Vertretung und komme daher nicht so viel ins Netz.




Ganz entspannt mit dem "Mini-Rudel" irgendwo in einsamer Natur ..das sind Glücksmomente.

Neulich habe ich irgendwo diesen Spruch gelesen:


                                       Stille ist heute als Loch im Lärmteppich definierbar.
                                      © Peter Cerwenka


Das empfinde ich - leider - als sehr wahr ..und ich stelle fest, dass Lärmbelastung jeglicher Art mich zunehmend streßt, je älter ich werde. Ich kann mich da einfach nicht richtig gegen abschotten.

Sei es - vor allem - das "haltlose Gequassel" mancher Menschen, die meinen, ihr ganzes Privatleben vor anderen ausbreiten zu müssen, die alles bis ins Äußerste ausdiskutieren müssen, und die nicht existieren können, ohne ständig zu labern  -

oder die Endlos-Baustelle in der Nachbarschaft (die im kommenden Jahr noch umfassend erweitert wird zu einer Umbau-Baustelle im Haupthaus ..das wird sehr stressig nächstes Jahr) -

oder der Verkehrslärm in der Stadt, die brummenden Motoren von was auch immer für einer Landmaschine ..


Meine Sehnsucht nach kompletter Ruhe und Einsamkeit wird immer größer, und irgendwie nervt mich das auch wieder. Warum kann ich nicht ein dickeres Fell haben, so wie die meisten anderen? Denen das ganz einfach wurscht ist, die es abblocken können, die einfach mitlabern, die sich im Trubel erst richtig wohlfühlen -

während ich mich vor Menschen eher zurückziehe und gefühlt viel zu wenig Raum für mich alleine habe (und das wird sich z. B. im beruflichen Rahmen auch nicht verbessern, im Gegenteil.. ob das nun gut für die Konzentration ist, oder nicht ..interessiert keinen, man muß sich eben dran gewöhnen - wer das nicht schafft, hat Pech gehabt ...der paßt halt nicht in diese Welt)





Schiefer Turm ;-)



Und noch ein bisschen Meer zur Abkühlung. Heute sind hier nochmal 32 Grad angekündigt, im Kontrast dazu sollen es dann am Freitag nur noch halb so viel Grad und Regen geben. Brrr. So ein Mittelweg wäre ja nicht schlecht ..naja ;-)

Ich wünsche Euch ein schönes Bergfest ..bis bald!

Birgit 30.08.2017, 08.30 | (8/0) Kommentare (RSS) | PL

Ausblicke übers Land, Gedanken, Brombachsee

Hoffentlich seid Ihr gut in die neue Woche gekommen.



- Unterhalb vom Juxkopf -

Heute morgen mußte ich mal wieder so denken ..bei all dem, was zur Zeit auf der Welt geschieht, und unberechenbar, wie das Leben ist, kann man ..ich ..wirklich froh sein, wenn man gesund aufwacht - und heil durch den Tag kommt. Im Bruchteil einer Sekunde kann alles anders sein ..wenn das Schicksal es so will, dass man einem Fanatiker oder sonstwie Wahn-Sinnigen über den Weg läuft, wenn - wie hier in manchen Regionen der Fall - man eben genau da wohnt, wo 10 Minuten Unwetter eine Schneise der Zerstörung hinterlassen ..



Hosted on Fotki


Idyllisch und friedlich ..ja, so war die Gegend, wo wir gestern unterwegs waren. Hier schaut man Richtung Ludwigsburg, kann die Stadt am Horizont aber maximal erahnen. Ansonsten ..weit und breit kein Dorf.



Eins der Schäfchen, Ihr seht es rechts hinten im Bild, hat es irgendwie geschafft, den tickenden Elektrozaun auszutricksen. Nun wollte es aber wieder zurück zu seiner Herde ..was ihm leider nicht gelang. Wir haben versucht, irgendwie nachzuhelfen, aber diese Schafe waren sehr scheu und sind geflüchtet, sobald wir in die Nähe kamen. Ich hoffe, dass der Schäfer nicht allzuweit entfernt war.



Hosted on Fotki


Die MS Brombachsee - ein Trimaran.



Hosted on Fotki


Dieser Ast war nahe genug am Ufer - kein Schwimmen nötig *ggg*


Heute bin ich etwas früher mit Arbeiten fertig geworden und habe daher Muße, hier gemütlich zu tippen. Nun noch ein bisschen Klavier spielen. Morgen Nachmittag ist mal wieder Friseur angesagt. Ich gehe nicht oft ..färbe meine Haare ja selber mit Henna, und 2-3x im Jahr gönne ich mir ein paar blonde Strähnchen zur Aufhellung. Spitzen schneiden wäre auch mal wieder fällig. Viel kürzer will ich aber nicht ..bin gerade sehr zufrieden mit der Länge.



Hosted on Fotki


Einer der seltenen "Momente", wo ich ein Kleid trage. Bin eigentlich eher der Hosen-Typ.

Liebe Montags-Grüße an Euch :-)

Birgit 21.08.2017, 16.09 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Nichtschwimmer-Hundi, Musik machen am Waldrand ...



... auf unserer kleinen Tour über Land und durch den Wald haben wir dort in einer ruhigen Ecke halt gemacht und einfach nur relaxt ..




..mein Schatz mit einem Buch über Astronomie, und ich mit meiner Soprankantele ...sehr entspannend.



Hosted on Fotki


Ja .. Zeit ist Luxus.. gemeinsame freie Zeit und die Möglichkeit, einfach loszudüsen an einen schönen ruhigen Ort. Natürlich haben wir auch in dieser einsamen waldigen Gegend Menschen gesehen - vor allem Motorradfahrer und Radler. Komplette Ruhe findet man in Straßennähe an einem Ferien-Sonntag wahrscheinlich nicht. Dennoch ..es war toll!

Ich halte die Kantele hier übrigens absichtlich verkehrt herum - damit die Abfolge der Saiten meinen beiden Leiern entspricht, wenn ich Stücke für die Leier darauf übe und spiele.



Hosted on Fotki


Stimmt ..unser Hund schwimmt nach wie vor nicht ;-) Der Ring ist hier für sie schon zu weit entfernt. Sie spielt gern im Wasser, aber Schwimmen .. nö :-) Wirklich ungewöhnlich für einen Retriever.

Einen schönen Sonntagabend wünsche ich Euch .. bis morgen :-)

Birgit 20.08.2017, 20.01 | (7/1) Kommentare (RSS) | PL

Am Brombachsee - 1

Gerade sind wir von einem Ausflug nach Bayern zurückgekommen - an den Brombachsee.

Ein total schöner Tag war das ...



Blick vom Damm aus über den See. Der Weg über dem Damm ist ca 1,1 km lang.


Hosted on Fotki


Ferienzeit ..und es war auch relativ viel los dort. Dennoch strahlt die Gegend eine solche Ruhe und Weite aus, dass es sich "verläuft"..



Hosted on Fotki

Blick über den Kleinen Brombachsee.



Hosted on Fotki


Greta fand es klasse dort. Sie langweilt sich ja sehr schnell, wenn sie bekannte Wege gehen soll - (was sich bei der Gassirunde mittags nunmal schwer vermeiden läßt) aber in neuer Umgebung
ist sie kaum zu stoppen.



Hosted on Fotki


Badewetter :-)

Bald mehr von dort ..ein wunderschönes restliches Wochenende wünsche ich Euch!

Birgit 19.08.2017, 20.32 | (9/1) Kommentare (RSS) | PL

Zeit, Energievampire, Greta Virus, Juxkopf


Danke Euch für Eure Gedanken zum "regelmäßigen Bloggen" ..Ihr habt absolut recht, man sollte sich nicht zwingen zu einem Hobby. Mein Problem - je weniger ich blogge ..desto weniger blogge ich. So wie Linda es in ihrem Kommentar beschreibt.

Und wie irrsinnig schnell die Zeit rast, merken wir ja alle ..und dass sie nie für alles ausreicht, was ansteht. Das empfinde ich momentan wieder ganz intensiv, und kriege eine richtige Wut auf "Zeitdiebe" und "Energievampire" ..

Wenn man mal wieder ein Ohr abgekaut kriegt, mit Informationen "versorgt" wird, die man gar nicht hören will und die einen möglicherweise sogar unnötig belasten ..Gerüchte über Dinge, die frühestens in einigen Monaten spruchreif werden ..




                                                     Beim Aussichtsturm Juxkopf


Und es nervt mich, wenn Menschen so viel reden ...oftmals schon früh morgens (ok, bin Morgenmuffel ;-)  )

Das scheint heutzutage ja auch im beruflichen Bereich fast schon "Pflicht" zu sein. Labern, sich verkaufen, alles bis ins Äußerste erklären .. Selbst auf ganz einfache kurze Fragen, die ebenso einfach und kurz beantwortet werden können, bekomme ich manchmal einen Roman erzählt ..

Vielleicht meinen manche Leute tatsächlich, dass genau das von ihnen erwartet wird .. Von mir jedenfalls nicht. In der Kürze liegt die Würze. Und jeder einzelne von uns hat heutzutage schon genug Input zu verarbeiten ..das sollte man berücksichtigen.

Manchmal wünsche ich mir so viel mehr Allein-Sein .. ohne dauernd Menschen um mich herum haben zu müssen. Es strengt mich einfach an. Klingt blöd ..vielleicht ..aber manchmal ist es eben so.

Wie sehr ich dann ruhige Momente mit meinen Instrumenten genieße .. Selbst wenn die Konzentration fürs Klavier-Üben nicht reicht ..Entspannung mit der Leier geht immer :-) Dafür bin ich so dankbar.





Müdes Hundi ;-)

Sie hatte in den letzten Tagen irgendeinen Virus "erwischt" ..das geht ja schnell bei Hunden, die überall schnüffeln. Dass es so lange gedauert hat, und sie auch überhaupt keinen Appetit hatte - ein normalerweise verfressener Golden Retriever - das hat uns dann schon Sorgen gemacht, so dass auch Tierklinik-Besuche angesagt waren, diverse Untersuchungen, auch am Wochenende, wo dort die Hölle los war mit Notfällen ...puh.

Aber mittlerweile scheint es wieder okay zu sein, wir hoffen, diesmal bleibt es auch so. Die Blutuntersuchung ist auch gut ausgefallen, das war eine Erleichterung.

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag :-)

Birgit 17.08.2017, 08.52 | (6/0) Kommentare (RSS) | PL

Die neue Leier / In der Natur / Wie kriege ich das hin ..


... endlich mal regelmäßiger zu bloggen??

Ich WILL es doch. Und dann kommt immer wieder was dazwischen - oder es fehlt einfach die Energie, nach 8-9 Stunden Arbeit noch mehr in einen Bildschirm zu schauen.

Das Problem - ich mache die Dinge entweder "ganz, oder gar nicht". Und wenn ich dann nicht dran bleibe an der Sache, und sie regelmäßig tue, dann geht es ganz schnell, dass ich gar nicht mehr den Dreh dafür kriege. So ist es leider auch mit Hobbies wie dem Bloggen.





Sogar mit dem von mir früher sehr geliebten Tagebuchschreiben von Hand war es so. Ich konnte tageweise wie wild schreiben und Seite um Seite füllen ..aber wenn dann irgendwas war, dass ich mal nicht dazu kam - war ich schnell aus dem "Dreh draußen" und habe gar nichts mehr geschrieben bzw. mußte mich zwingen, wieder anzufangen, um dann auch wieder Spaß daran zu haben, wenn ich erst mal wieder eingestiegen war ins Schreiben.




Das kann mir sogar mit dem Klavierspielen passieren, obwohl ich das ja wirklich heiß und innig liebe.  Nur ist nicht immer die Zeit dafür oder die Konzentration da - und wenn dann mehrere Tage "ohne" vergehen, fällt mir der Einstieg schwer - obwohl es eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ist. Seltsam, oder??

Faszinierenderweise ist es mit all meinen Saiteninstrumenten nicht so. Vielleicht, weil das eine so rein entspannende Tätigkeit ist, die auch noch nach einem anstrengenden Tag mit (zu) viel Input geht ...




Die neue Leier, die ich euch in meinem letzten Eintrag gezeigt habe, ist wirklich wunderbar. Ganz anders als meine anderen Instrumente ..eine Umstellung auch beim Spielen, weil die Nylonsaiten weicher gespannt sind, als Stahlsaiten - aber der Klang hat einen enorm beruhigenden Effekt, und dieses Tiefe und Mittelalterliche gefällt mir total.

Georg Däges hat ein wunderbares neues Notenheft für die 8saitige Leier herausgebracht, "Farn im Wind" - sehr meditative, gefühlvolle Stücke - und zusammen mit seinem ursprünglichen Notenheft mit tollen irischen Stücken habe ich nun jede Menge Musik, die ich lernen darf.

Ich wünsche Euch ein schönes "Bergfest" :-)

Birgit 09.08.2017, 10.31 | (6/0) Kommentare (RSS) | PL




"Früher haben wir zum Himmel hochgesehen und uns gefragt, wo unser Platz im Universum ist.
Heute blicken wir auf den Boden hinab und zerbrechen uns den Kopf über unseren Platz im Schmutz."


Cooper (Matthew McConaughey)

"Das ist unmöglich!" (TARS)
"Ich weiß. Aber es ist notwendig."
(Cooper)

"Liebe ist das Einzige, was Zeit und Raum überwindet."
Brand (Anne Hathaway)

... in "Interstellar"




Eine Sternschnuppe ..




"Früher gab es nur Dunkelheit. Wenn du mich fragst, gewinnt das Licht."


Rust Cohle (Matthew McConaughey) - in "True Detective"





"Gib dem Menschen einen Hund
und seine Seele wird gesund."


Hildegard von Bingen
(1098 - 1179), deutsche Mystikerin,
Äbtissin und Naturwissenschaftlerin,
katholische Heilige







"... For you I will return
If I don't return
I will leave a message for you
carved in stone ..."

(Leaves Eyes - "Twilight Sun")





Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann,
und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

(Victor Hugo)




6saitige mittelalterliche Leier basierend auf dem Oberflacht-Fund, Stahlsaiten, C-Dur/d-Moll




8saitige germanische Leier, Nylonsaiten, F-Dur




10saitige diatonisch gestimmte Soprankantele (e-Moll) und
12saitige pentatonisch gestimmte Kantele (a-Moll p.)




27saitige chromatisch gestimmte Kleine Sopranleier, Choroi
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3