Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Natur

Ein Stück vom Regenbogen zum Wochenbeginn




.. neulich gegen Abend, als Regen und Sonne sich trafen :-)

Ein Regenbogen ist so etwas Wunderbares, finde ich.

Die Woche hat ruhig begonnen. Trotz Vertretungsdienst. Es ist angenehm, für alles etwas mehr Zeit zu haben.

Meine beiden Spruchkalender sagen ...

"Die beste Freude ist Wohnen in sich selbst."
(Goethe)

"Glück ist nicht eine Station, bei der man ankommt,
sondern eine bestimmte Art zu reisen.
"
(Margaret Lee Runbeck)

Ich wünsche Euch einen schönen, entspannten Start in die Woche!

Birgit 18.09.2017, 13.05 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Wildschwein-Begegnung

Nun möchte ich Euch endlich die Schnappschüsse zeigen, die ich neulich in der Nähe vom Brombachsee gemacht habe.




Der Kleine Brombachsee grenzt ein Stück weit an (ehemaliges) militärisches Sperrgebiet, welches abgezäunt ist. Dahinter kann man Wildschweinfamilien beobachten, die regelmäßig von Touristen gefüttert werden (ich hoffe mal, nur mit artgerechtem Futter) und die überhaupt keine Scheu vor Menschen zeigen.



Hosted on Fotki

So wirklich "wild" sind die also nicht ;-)



Hosted on Fotki


Viele Frischlinge waren dabei ..



Hosted on Fotki


...faszinierend, die Tiere zu beobachten!


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende :-)

Birgit 01.09.2017, 17.51 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL

Am Brombachsee - 1

Gerade sind wir von einem Ausflug nach Bayern zurückgekommen - an den Brombachsee.

Ein total schöner Tag war das ...



Blick vom Damm aus über den See. Der Weg über dem Damm ist ca 1,1 km lang.


Hosted on Fotki


Ferienzeit ..und es war auch relativ viel los dort. Dennoch strahlt die Gegend eine solche Ruhe und Weite aus, dass es sich "verläuft"..



Hosted on Fotki

Blick über den Kleinen Brombachsee.



Hosted on Fotki


Greta fand es klasse dort. Sie langweilt sich ja sehr schnell, wenn sie bekannte Wege gehen soll - (was sich bei der Gassirunde mittags nunmal schwer vermeiden läßt) aber in neuer Umgebung
ist sie kaum zu stoppen.



Hosted on Fotki


Badewetter :-)

Bald mehr von dort ..ein wunderschönes restliches Wochenende wünsche ich Euch!

Birgit 19.08.2017, 20.32 | (9/1) Kommentare (RSS) | PL

Übers Bloggen vom Handy die 2., Mixed, Blick vom Juxkopf, Sonnenuntergang



Da bin ich nochmal :) ... gerade ein wenig am Testen. Der Firefox hat aktuell ganz schlechte Bewertungen im Play Store, stürzt ab, läßt sich nicht mehr auf SD-Karte verschieben ..da warte ich lieber noch ein bißchen, ob die das in den Griff kriegen.

Es wäre aber wirklich toll, wenn ich mehr vom Handy aus bloggen könnte, und eben auch Zugriff auf die im Media-Manager gespeicherten Bilder bekäme.

Eine Alternative wäre, mir in einer ruhigen Stunde mal am Rechner einen Vorrat an Beiträgen auf nächstes Jahr oder so vorzubloggen jeweils nur mit Bild - die könnte ich dann ja beliebig vom Smartphone aus mit Text füllen und online stellen. Ich möchte eben mindestens ein Foto im Eintrag haben ..finde das schöner.





Blick vom Juxkopf-Turm übers Land ..



Hosted on Fotki

Dieses Foto ist 9 Jahre alt .. Sonnenuntergang bei Hohwacht. Ich teste, ob es sich per Fremdverlinkung hier extern einfügen läßt.

Scheint gut zu klappen :) Bei Fotki habe ich unbegrenzten Webspace (also 100 GB, das ist wie unbegrenzt für mich *g*) während hier mein Speicherplatz doch rasch weniger wird. Also werde ich wieder öfters aufs Fremdverlinken zugreifen und vielleicht auch ab und wann mal so ein "altes" Bild zeigen ..

Draußen geht gerade ein gewaltiges Gewitter mit Starkregen nieder und bringt kühlere Luft durch das schräg gekippte Fenster. Ich mag Gewitterstimmung. Die Schwüle war anstrengend. Polizeisirenen ..hoffe, das ist nichts Größeres ..Die Stadt scheint in einem Vorhang aus Wasser zu versinken.

Habe eben in alten Fotos gestöbert ..Erinnerungen werden wach, manchmal etwas traurig, dass es vorbei ist.. dass die Zeit so verfliegt. Manch einer blickt gar nicht erst zurück - vielleicht ist das manchmal besser. Aber es gab auch so viel Schönes, das es wert ist, ihm zu gedenken. Das Leben ist so reich .. Doch je länger es dauert, desto intensiver die Erkenntnis seiner Endlichkeit ..der Endlichkeit allen Seins. Damit tue ich mich schwer.

Ab und zu die Gedanken fließen lassen, einfach so. Ich möchte das öfters tun.

Habt ein schönes Wochenende :-)

Birgit 18.08.2017, 16.56 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Kopftuch ;-) / Meine neue 8saitige Leier, Greta

Danke Euch für Eure lieben Kommentare zu meinem Einschulungsfoto ;-)

Ich habe mal meine Mom gefragt, warum ich das Kopftuch tragen mußte:

Das gab es damals von der Verkehrswacht, zur Sicherheit und als Zeichen - da sind Schulanfänger, fahrt vorsichtig. Mädels bekamen gelbe Kopftücher auf, Jungs gelbe Kappen. Wie lange wir das tragen mußten, weiß ich leider nicht mehr.

Hier ist es schon wieder dämpfig und schwül, Kopfwehwetter ..

Mein "Maxi-Musikpark", wie eine liebe Freundin das mal so schön genannt hat, hat wieder Zuwachs bekommen:

eine achtsaitige germanische Leier. Gebaut hat sie für mich Thomas vom Etsy-Shop PaganCraftsAustria.







Was soll ich sagen .. ich bin begeistert :-) Nun habe ich wieder eine neue Klangwelt zu entdecken. Sie sieht einfach toll aus, ist sehr handlich und hat einen schönen Klang. Die Gravuren macht Thomas nach Wunsch des Kunden, personalisiert.

Im Gegensatz zu meinen anderen Saiteninstrumenten mit Stahlsaiten hat diese Leier nun Nylonsaiten. Das ergibt ein weicheres Klangbild, weniger nachklingende schwebende Obertöne, und die Spielart ist auch weicher, als auf Stahlsaiten. Der Klangcharakter ist somit ganz anders - ich würde sagen, die Atmosphäre ist "älter", und es ist eine wunderbare Ergänzung zu meinen anderen Instrumenten. Ich mag beides gerne, Stahl und Nylon - je nach meiner Stimmung bevorzuge ich das eine oder das andere, beides hat etwas für sich.

Die Stimmung der Leier ist in F-Dur und sie klingt tiefer, als z. B. meine sechssaitige Leier.

Es ist toll, so unterschiedliche Instrumente zu haben.. und mal davon abgesehen, dass ich eigentlich für jedes noch ein Extra-Paket Zeit bräuchte *gg* - ich schaffe es schon, so ziemlich jeden Tag meine Instrumente zu spielen. Ist halt ein riesengroßes Hobby von mir, eigentlich mehr als ein Hobby, und wenn ich nicht dazu komme, dann fehlt mir definitiv was.




Naja und Greta ..darf natürlich nicht fehlen ;-)




Ich wünsche Euch einen guten Wochenstart :-)

Birgit 30.07.2017, 18.55 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Danke Euch :-) Wildrose, Menschen, das Meer, Gedanken..


Danke für all Eure Gedanken zu meinem letzten Beitrag :-) Schön, dass Ihr das verstehen und auch nachfühlen könnt ...






Ja, auch ich weiß theoretisch, was ich in solchen Situationen sagen bzw. denken sollte, und dass das Problem meistens auf Seiten der Menschen liegt, die solche Äußerungen von sich geben ... Aber das dann auch in die Praxis umzusetzen, daran hapert es noch. Ich arbeite dran ..mich nicht mehr so über andere zu ärgern  -

und auch nicht wieder sofort in den "Ich will keine Menschen mehr sehen, wo ist meine einsame Insel"-Modus zu verfallen ;-)

Wobei an manchen Tagen die Sehnsucht nach der einsamen Insel schon groß ist. Heute war ich mal wieder mittags in der Stadt unterwegs. Ich hatte auf dem Fußweg eine Gesundheitskarte gefunden und bin damit zu der entsprechenden Krankenkasse gelaufen, um sie dort abzugeben (tatsächlich hatte der Besitzer sie schon vermißt und bei der Krankenkasse angerufen). Die hat ihr Büro direkt in der Stadt. Und was für ein Getümmel .. ich bin das einfach nicht mehr gewöhnt, weil ich durch das Leben auf dem Land verwöhnt bin und die Ruhe und oftmals Menschenleere dort sehr genieße. Aber bei der Gelegenheit konnte ich mich auch noch mit meinem Schatz treffen - und das hat es wieder wett gemacht :-)

Nein - in der Stadt leben, ständig Menschen in der Nähe, ständig Geräuschkulisse und eine Grund-Hektik - ich könnte es nicht mehr. Wenn ich mir überlege, dass ich früher in Stuttgart gelebt habe ..nein, ich vemisse es nicht.



Hier noch ein Bild von unserem vierzehnjährigen Hund *gg*

Beim Impfen Teil 1 (ich lasse die Tollwutimpfung separat machen wegen der Belastung für den Körper - und sie hat auch prompt eine Impf-Beule gekriegt) wurde mal wieder festgestellt - Madame wiegt doch ein wenig viel (30,4 Kilo) und könnte gut etwas abspecken. Dann würde sie auch lebhafter werden. Meinte der Tier-Doc.

Hier auf dem Bild sieht man das nicht so. Aber sie hat schon einiges auf den Rippen. Wir haben ihr Futter nun umgestellt und geben ihr weniger TroFu, dafür frisch gekochtes Fleisch, Gemüse, mal Reis .. und sie liebt es!

Impfen Teil 2 - und sie war nur noch bei 29,7 Kilo. Immerhin :-)

Lisa damals war etwa gleich groß (vielleicht etwas kürzer) und wog um die 24, 25 Kilo.

Neulich Nachts hatten wir dann einen ziemlich verängstigten Hund quasi "auf dem Schoß" - das heftige lange Gewitter mit Sturm und Starkregen hat sie doch sehr gestreßt. Mich hat vor allem der Schlafmangel geschafft ...ich bekomme eh immer zuwenig Schlaf, wache dauernd auf, träume völlig verdrehtes Zeug, und dann auch noch der "Lärm" nachts ..lach.

Aber nun steht ja das Wochenende vor der Türe!





Ich wünsche Euch ein wunderschönes erholsames Wochenende und alles Liebe :-)

Birgit 21.07.2017, 13.56 | (10/0) Kommentare (RSS) | PL

Kleiner Meer-Abendgruß :-) Gedanken .. Bemerkungen anderer Leute




.. die Hohwachter Seebrücke :-)

Viele schöne Erinnerungen ..ich möchte sie lebendig und gegenwärtig halten im Arbeits-Alltag.

Und bewußter leben - positiver denken.

Bei der allgemeinen Reizüberflutung passiert es mir so leicht, dass ich mich zu sehr von Negativem vereinnahmen lasse ..



Hund sollte man sein ;-) Dann kriegt man so vieles gar nicht mit ..lach.

Sieht dieser Hund aus, wie 14 Jahre alt?? Das hat doch allen Ernstes jemand im Urlaub behauptet! Was für eine Frechheit, oder? Sie ist 4.

Die helle Schnute hat sie, seit sie knapp 2 Jahre alt ist ..genauso wie die hellen Haare am Bauch, der helle Fleck am Kopf und auf der Brust. Und sie ist eher "gemütlich" veranlagt ..außerdem mag sie es nicht besonders, an der Leine laufen zu müssen - das ist ja langweilig. Dazu kommt dann Wärme, die sie gar nicht mag - und unser Hund wirkt vielleicht etwas unmotiviert. Sie deswegen für 14 zu halten und abzulästern, ist ganz schön dreist.

Ich kann es sowieso nicht leiden, wenn Leute, besonders wildfremde, einfach so meinen, im Vorbeigehen ihre Kommentare anbringen zu müssen. Das geht mir total gegen den Strich ..ist einfach nicht meine Art. Aber leider ..werden Menschen generell immer dreister, habe ich so den Eindruck ..habe ich im Urlaub öfters gedacht, wenn ich Reaktionen oder "Umgangsformen" anderer mitbekommen habe ...

oder empfinde ich das nur so? Und ich merke, dass ich selber auch aggressiver, offensiver reagiere, als früher..weniger zurückhaltend..manchmal zu genervt..

Eigentlich gefällt mir das nicht so ...Werde mal "in mich gehen".






Das Meer ..ist so tröstlich und beruhigend. Wie die Natur ...

Liebe Grüße zu Euch :-)

Birgit 12.07.2017, 20.56 | (11/0) Kommentare (RSS) | PL

Acht Tage Ostsee ... Greta, das Meer, Stimmung, Bloggen und Gedanken

... und ich vermisse das Meer!

Sehr sogar ...




Wundervolle, kostbare Augenblicke. Dankbar bin ich, dass wir das erleben durften. Schon zum zweiten Mal dieses Jahr - wobei der Kurzurlaub im April ja von unserer Grippe "überschattet" gewesen war. Dieses Mal sind alle gesund geblieben :-) Das - ist sowieso das Allerwichtigste. Gesund bleiben.

Wie im Flug sind die Tage vergangen .. immer wieder habe ich versucht, Momente "festzuhalten", und nur in der Gegenwart zu sein, im Jetzt zu fühlen .. Gar nicht so einfach, wenn man eigentlich der Typ ist, der immer im Gedankenkarussell sitzt, und Schwierigkeiten hat, die Gedanken anzuhalten.



Unser Nichtschwimmer-Hundi hat zumindest Spaß am Wasser - also am Reinlaufen und Spielzeug wieder rausholen - solange das Wasser nicht zu tief ist ;-)




.. und nix wie hinter dem Ring her ...




..hier mußte sie sogar ein bißchen schwimmen, weil es tiefer wurde, hihi ... aber sie vermeidet das eigentlich tunlichst. Bei uns daheim im tieferen See haben wir sie noch nicht dazu gebracht, zu schwimmen. Sie wartet lieber, bis der Stock etc. in ihre Nähe getrieben wird, so dass sie ihn stehend erreichen kann.

Aber an der Ostseeküste kann sie stundenlang dem Ring hinterherrennen :-)

~~~~~~~~~~~~

Seit wie lange schreibe ich das - dass ich spontaner bloggen will, evt. mehrmals am Tag, kürzer, auch mal nur ein Bild, Gedankenfetzen ... Dieses Einfach-Losbloggen, Gedanken einigermaßen unzensiert loswerden ..so ähnlich wie ganz am Anfang meiner Bloggerzeit 2003 ... Klar sollte man nicht alles einfach online stellen. Das habe ich eh noch nie getan. Aber dadurch, dass ich in größeren Zeitabständen blogge, verliere ich das Spontane - und das möchte ich wiederbekommen.

Ich bin ja auch bei Instagram, schon lange ..das geht irgendwie schneller, einfacher als das Bloggen. Zumal ich doch meistens mit dem Handy online gehe. Mein Smartphone ist nicht das Neueste, hat noch Android 4.4, und beim letzten Versuch (der schon länger her ist) hier einen Eintrag zu schreiben, hatte ich Probleme. Außerdem kann man Fotos soweit ich das sehe nur sehr klein einfügen. Vielleicht probiere ich es demnächst nochmal.



Morgen muss ich wieder arbeiten. Mein Schatz hat noch die ganze Woche frei. Ich schreibe bald wieder hier :-) Liebe Grüße an Euch.

Birgit 10.07.2017, 19.39 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Was bedeutet Heimat ...



Zuerst einmal DANKE für Eure lieben Kommentare zu meinem vorigen Eintrag, ich freue mich sehr :-)





Diese Momentaufnahme entstand vor ein paar Tagen auf der Hunderunde ..

Ich mußte den Augenblick einfach festhalten - er war so unglaublich schön!

Mildes, nicht zu warmes Frühlingswetter, der Duft der Natur überwältigend, und der Ausblick übers Land ..die Schönheit unserer Landschaft hier ..

Ja - das war ein Heimat-Gefühl. Ein schönes Gefühl, eins sein mit der Gegenwart, der Natur, der Welt um mich herum.

Ich bin eigentlich nicht so der Heimat-Typ, kann mich auch anderswo schnell wohlfühlen - aber z. B. dort, wo ich ursprünglich herkomme, also die ersten 18 Jahre meines Lebens verbracht habe (manche würden das Heimat nennen), würde ich nie, niemals wieder leben wollen.

Heimat war für mich viele Jahre eine andere Kleinstadt ...

Inzwischen liebe ich das Leben hier auf dem Land so sehr ...kann mir aber dennoch nach wie vor einen kompletten Wegzug von hier ganz woanders hin vorstellen, sogar auf einen anderen Kontinent.

Wir leben vielleicht nur einmal, und es gibt so viele Möglichkeiten ...





Home is where my heart is ..


wo viel Natur ist, und wo die Wesen und Dinge sind, die ich liebe ... wo ich mich entfalten kann, Freiraum habe und Ruhe, Platz um mich herum und Musik - und auch die Möglichkeit, über Land fortzufahren - und zurückzukehren.





Ich wünsche Euch ein schönes, erfülltes Wochenende :-)

Birgit 19.05.2017, 09.42 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL

Durch ein Meer von Rapsblüten ...

...sind wir am Mittwoch Abend "geschwommen" :-) ein wundervoll frühlingshafter Abend war das ...eine lange Hunderunde und abschalten nach der Arbeit, das hat gut getan. Natürlich "mußte" ich ein paar Momentaufnahmen mit der Handykamera einfangen.





"Das ist eines der Geheimnisse des Lebens: Die Seele durch die Sinne zu heilen und die Sinne durch die Seele."
(Oscar Wilde)






... und es summte und brummte um uns herum :-) Alle Bienen der Umgebung schienen sich dort versammelt zu haben.




Könnt Ihr den kleinen "Flieger" entdecken? ansonsten waren sie zu wuselig für mich, um sie im Bild festzuhalten ...





"Willst du immer weiter schweifen? - Sieh, das Gute liegt so nah.
Lerne nur das Glück ergreifen, denn das Glück ist immer da."
(Goethe)





"Ich weiß, dass dem Menschen seine Vorstellungen Wirklichkeiten sind."
(Goethe)




... und noch ein Blick Richtung See.


"Der Mensch braucht Stunden, wo er sich sammelt und in sich hineinlebt."
(Albert Einstein)


Mit diesen Bildern wünsche ich Euch ein schönes Wochenende und alles Gute :-)

Birgit 12.05.2017, 08.01 | (11/0) Kommentare (RSS) | PL




"Früher haben wir zum Himmel hochgesehen und uns gefragt, wo unser Platz im Universum ist.
Heute blicken wir auf den Boden hinab und zerbrechen uns den Kopf über unseren Platz im Schmutz."


Cooper (Matthew McConaughey)

"Das ist unmöglich!" (TARS)
"Ich weiß. Aber es ist notwendig."
(Cooper)

"Liebe ist das Einzige, was Zeit und Raum überwindet."
Brand (Anne Hathaway)

... in "Interstellar"




Eine Sternschnuppe ..




"Früher gab es nur Dunkelheit. Wenn du mich fragst, gewinnt das Licht."


Rust Cohle (Matthew McConaughey) - in "True Detective"





"Gib dem Menschen einen Hund
und seine Seele wird gesund."


Hildegard von Bingen
(1098 - 1179), deutsche Mystikerin,
Äbtissin und Naturwissenschaftlerin,
katholische Heilige







"... For you I will return
If I don't return
I will leave a message for you
carved in stone ..."

(Leaves Eyes - "Twilight Sun")





Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann,
und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

(Victor Hugo)




6saitige mittelalterliche Leier basierend auf dem Oberflacht-Fund, Stahlsaiten, C-Dur/d-Moll




8saitige germanische Leier, Nylonsaiten, F-Dur




10saitige diatonisch gestimmte Soprankantele (e-Moll) und
12saitige pentatonisch gestimmte Kantele (a-Moll p.)




27saitige chromatisch gestimmte Kleine Sopranleier, Choroi
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3