Bin noch da ;-)


Aber leider habe ich es mal wieder zeitlich nicht zum Bloggen geschafft. Daheim haben wir ein paar "Renovier-Baustellen" eröffnet, die neben der Arbeit Stück für Stück vorangehen, und im Büro - habe ich mal wieder Vertretungsdienst. Ist halt so.Wollte mich aber trotzdem unbedingt mal melden hier.

Gretas Pfote heilt gut. Um sicherzugehen, hat sie draußen weiterhin den Schuh an (wir haben ihr nun eine Größe kleiner gekauft - ohne Verband paßt die besser) und wenn wir sie nicht im Blick haben, bekommt sie den weichen Kragen an. Daran hat sie sich schon gut gewöhnt. Ich hoffe, bald geht es auch wieder "ohne". Es ist halt so, dass wenn sie wieder mit Lecken anfangen würde, alles wieder von vorne losginge.





Zeit fürs Musikmachen finde ich zum Glück doch immer wieder zwischendurch. Das brauche ich so sehr als Ausgleich neben der vielen Bildschirmarbeit. Klavier ..ich habe so viele Stücke, an denen ich mit Begeisterung arbeite .. dann natürlich die mittelalterliche Leier und meine beiden Kantelen zum Improvisieren. Tut so gut.


Außerdem merke ich - meine Augen werden schlechter!! Nennt man das "Altersweitsichtigkeit", wenn die Buchstaben unscharf werden, wenn sie zu nah dran sind? also wenn ich das Handy von mir weg halten muss, um deutlich lesen zu können?

Eigentlich fällt es mir vor allem beim Handy-Bedienen auf. Wenn ich das nicht hätte .. wäre es halb so wild. Manchmal, vor allem nach anstrengenden Arbeitstagen, allerdings auch beim Notenlesen am Klavier - und zu weit kann und will ich ja auch nicht weg rutschen von den Tasten.

Ich denke, ich werde mir mal so eine Lesebrille in der Drogerie anschauen..lach. Das sollte fürs erste reichen. Ich habe nämlich definitiv nicht vor, Unsummen von Geld in eine Brille zu investieren oder gar dauernd zum Augenarzt zu rennen, solange das noch nicht WIRKLICH richtig nötig ist.

In der Ferne bzw bei normalem Abstand sehe ich alles noch perfekt (hatte früher immer 100% Sehkraft) und beim Arbeiten am Bildschirm habe ich auch keine Schwierigkeiten. Ist nur das Handy.

Und da ich momentan eh nur ab und zu Zeit und Energie für irgendwelche Aktionen am Handy bzw. Social Media wie Twitter oder Instagram habe, und zusätzlichem Input möglichst aus dem Weg gehe ...

also ich werde berichten, ob und wie das mit einer Drogerie-Lesebrille funktioniert ..grins.



Liebe Grüße zu Euch :-)

Birgit 09.05.2017, 08.28| (9/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Sternenstaub | Tags: Hund, Pfote, krank, Halskrause, Kragen, Lecken, Arbeit, Ruhe, Augen, Altersweitsichtigkeit, Natur, Frühling, Blumen, Wiese, Renovieren,

Danke :-) Kurz ..


Danke Euch für Eure lieben Kommentare und Wünsche :-)

Ich komme leider erst jetzt an den Rechner, hab es zeitlich nicht früher geschafft.

Bisher hat Greta ihre Pfote nicht mehr abgeleckt, so dass sie weiter heilen kann. Wir hoffen, dass das weiterhin so bleibt. Es wird natürlich noch eine Weile dauern, bis die Haut wieder richtig nachgewachsen ist, und solange bleibt es auch bei dem unbeliebten Schuh *ggg* - ein Designer-Modell wäre auf jeden Fall eine Idee ;-) dies ist halt eher die sportliche Variante mit dem vielsagenden, aber für unseren Hund gerade nicht wirklich zutreffenden Namen "Walker active".

Die Tierärztin war jedenfalls soweit zufrieden am Dienstag, keine akute Entzündung mehr. Die Tabletten sollen wir nun während der Heilungsphase langsam "ausschleichen". Ich hoffe, dass das Nicht - Lecken nicht nur den Tabletten zu verdanken ist - habe Greta aber von vornherein eine geringere Dosis gegeben gehabt - und offenbar war es ja auch okay so. Nicht mehr Chemie als unbedingt notwendig, ist meine Meinung ...selber nehme ich meist auch nur die halbe Dosis von Medikamenten, und bin damit seit jeher gut gefahren.





Morgen wieder mehr, und dann drehe ich auch eine Runde bei Euch in den Blogs.





Liebe Abendgrüße an Euch :-)

Birgit 04.05.2017, 20.19| (6/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Meteoriten | Tags: Hund, Pfote, Verband, krank, lecken, Natur, Frühling, Ruhe, Blätter, grün, Medikamente, Dosis,

Greta mit Verband, frühlingshafter 30. April


Vielen Dank für Eure lieben Kommentare!

Ja, sie schaut wirklich unglücklich - nur leider hat der Kragen sie auch nicht vom Lecken an der Pfote in einem unbeobachteten Moment abgehalten - und weil die Stellen ziemlich entzündet aussahen und sie nicht laufen wollte, waren wir vorm Wochenende dann doch in der Tierklinik. Ergebnis: erstmal nix mit "Luft dran", sondern fester Verband, entzündungs- und schmerzlindernde Spritze ..dann gestern nochmal zur Kontrolle, sah schon besser aus, also konnte der Verband wieder runter. Zum Schutz soll sie daheim einen Socken tragen, und draußen darüber dann auch den Walker-Schuh.

Heute sieht es ganz gut aus, aber wir müssen jetzt mal abwarten, wie es sich weiter entwickelt. Gegen Juckreiz (was heilt, das juckt ja auch) hat sie auch Tabletten bekommen, und wir hoffen, dass die anschlagen jetzt während der Heilungsphase. Denn daran rumlecken ist nunmal total "kontraproduktiv", aber der Hund weiß das ja nicht.




Dicker Verband ..mit dem sie aber besser gelaufen ist, als ohne, weil er halt auch schützt.





Den Schuh mag sie nicht wirklich, aber hilft ja nichts ..




Vom ausgiebigen Wälzen im Gras hat sie der Schuh jedenfalls nicht abgehalten ;-) Das war gestern Abend unterwegs. Sie hat nur noch die Socke drunter. Weit laufen tun wir natürlich nicht, um die Pfote zu schonen.




Wunderschön war es gestern .. mehr Bilder zeige ich demnächst.



Greta beobachtet einen Radfahrer in der Ferne und wollte absolut lospreschen *g* aber das ging natürlich nicht.

Einen schönen Start in den Mai wünsche ich Euch :-) Über das Wetter heute brauchen wir glaube ich kein weiteres Wort zu verlieren. Kann nur besser werden.

Bis bald.

Birgit 01.05.2017, 15.01| (10/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Meteoriten | Tags: Hund, Pfote, Verband, krank, lecken, Natur, Frühling, Ruhe,

Rückblick April 2017

Das war mein April (soweit ich da überhaupt zum Bloggen gekommen bin). Klick aufs Bild führt zu den Einträgen :-)


Birgit 01.05.2017, 14.59| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Rückblicke

Kranke Hundepfote


Greta hat es irgendwie unbemerkt geschafft, sich mit enormer Vehemenz an der rechten Hinterpfote die Haut an den Zehen runterzulecken, so dass alles offen und rot ist.

Vielleicht war sie in irgendwas reingetreten, oder es saß eine Zecke in den Zehenzwischenräumen (trotz Zeckenhalsband und regelmäßigem Absuchen des Fells - manchmal kommt leider doch eine durch) ..und sie hat das dann bearbeitet und immer weiter aufgeleckt. Feststellen konnten wir keine Ursache (wahrscheinlich hat sie die selbst beseitigt, nur dann eben nicht aufgehört zu lecken)

Sie mag nun natürlich nicht laufen, weil ihr das wehtut - humpelt nur durch die Gegend, und die Tierärztin war alles andere als begeistert von den Wunden, die durch das Lecken entstanden sind - "Das dauert ewig, bis es heilt..."

Antibiotikum (Amoxicillin und noch eine Substanz) hat sie bekommen wegen der Infektionsgefahr, und sie muss einen Halskragen tragen, weil sie auf gar, gar keinen Fall an dem Fuß lecken darf. "Sonst heilt das nie."





Sie trägt also jetzt diese große, weiche Halskrause zum Schutz - so einen Plastiktrichter wollen wir ihr nicht zumuten, und wir hoffen, dieser Kragen reicht aus, dass sie nicht an den Fuß rankommt. Ist ja auch gefährlich mit dem Lecken - eben wegen der Infektionsgefahr, und weil es dann gar nicht heilt.

Ein Verband auf Dauer geht nicht, denn es muß Luft dran - für den Heilungsprozess.

Draußen sollen wir ihr solche "Walker" Schuhe anziehen als Schutz für die Pfote. Das mag sie natürlich gar nicht. Vielleicht machen wir ihr nur fürs Gassigehen einen Verband dran, der ist dann nicht so "klobig". Sie möchte ohnehin nicht wirklich laufen momentan.

Hoffentlich heilt das schneller, als von der Tierärztin befürchtet ..Drückt bitte mal die Daumen.

Ich habe mal wieder Doppel-Vertretung zu machen - Urlaub und Krankheit. Bis nächste Woche auf jeden Fall. Müde bin ... Zum Glück ist bald Wochenende.

Liebe Grüße zu Euch, und habt ein schönes verlängertes 1. Mai - Wochenende.

Birgit 28.04.2017, 08.53| (10/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Meteoriten | Tags: Hund, Pfote, krank, Halskrause, Kragen, Lecken, ,




"Früher haben wir zum Himmel hochgesehen und uns gefragt, wo unser Platz im Universum ist.
Heute blicken wir auf den Boden hinab und zerbrechen uns den Kopf über unseren Platz im Schmutz."


Cooper (Matthew McConaughey)

"Das ist unmöglich!" (TARS)
"Ich weiß. Aber es ist notwendig."
(Cooper)

"Liebe ist das Einzige, was Zeit und Raum überwindet."
Brand (Anne Hathaway)

... in "Interstellar"




Eine Sternschnuppe ..




"Früher gab es nur Dunkelheit. Wenn du mich fragst, gewinnt das Licht."


Rust Cohle (Matthew McConaughey) - in "True Detective"





"Gib dem Menschen einen Hund
und seine Seele wird gesund."


Hildegard von Bingen
(1098 - 1179), deutsche Mystikerin,
Äbtissin und Naturwissenschaftlerin,
katholische Heilige







"... For you I will return
If I don't return
I will leave a message for you
carved in stone ..."

(Leaves Eyes - "Twilight Sun")





Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann,
und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

(Victor Hugo)





6saitige frühmittelalterliche Leier basierend auf dem Oberflacht-Fund, Stahlsaiten, C-Dur/d-Moll
Meine erste Leier, mit der ich das Spielen begonnen habe.




8saitige frühmittelalterliche Leier, d-Moll.




8saitige germanische Leier, Nylonsaiten, F-Dur




Kleine 9saitige Leier c' - d'' (d-Moll), 39 cm hoch





27saitige chromatisch gestimmte Kleine Choroi-Sopranleier
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3